Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

In einer Flüchtlingsunterkunft soll ein Mann seinem Mitbewohner mit einer Stahlstange auf den Kopf geschlagen haben. Warum ist noch unklar.
Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» hängt an einem Polizeipräsidium. © Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Nach einem Angriff in einer Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Harburg ermittelt die Polizei wegen versuchten Totschlags. Ein 28-Jähriger habe seinem 23 Jahre alten Mitbewohner am Samstagabend in Neu Wulmstorf aus bisher unbekannten Gründen mit einer Kurzhantelstange aus Stahl auf den Kopf geschlagen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Opfer habe eine schwere Kopfverletzung erlitten und sei zunächst noch ansprechbar gewesen. Danach habe er jedoch mehrfach das Bewusstsein verloren.

Wegen der Gesamtumstände wurde die Tat nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft als versuchter Totschlag eingestuft, wie die Polizei weiter mitteilte. Der 28-Jährige wurde festgenommen. Die Ermittlungen zum Hintergrund der Tat dauern an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Gitarrist R.P.S. Lanrue
Musik news
R.P.S. Lanrue tot - Mitbegründer von Ton Steine Scherben
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Der Musiker und Schauspieler Jack Black
Musik news
Nach Trump-Kommentar eines Musikers: Jack Black stoppt Tournee
Verband: Immer mehr Spiele sollen die Demokratie stärken
Internet news & surftipps
Computerspiele sollen bei Stärkung der Demokratie helfen
Gesundheitskarte
Internet news & surftipps
Studie: Große Zustimmung zur elektronischen Patientenakte
Eine Frau ruft auf einem Smartphone Soziale Medien auf
Das beste netz deutschlands
Whatsapp: So verschicken Sie Fotos und Videos in HD
Deutschland - Österreich
Fußball news
Bangen vor Olympia: Lena Oberdorf verletzt
Bewerbung schreiben
Job & geld
Job-Suche: Sechs Tipps zum Umgang mit Bewerbungsfrust