Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mann wirft Hund auf Gehweg: Chihuahua stirbt

Ein unbekannter Mann hat in Obernkirchen im Landkreis Schaumburg den Hund einer Spaziergängerin mit Wucht auf einen Gehweg geworfen und so tödlich verletzt. Der Unbekannte war der 50 Jahre alten Spaziergängerin und ihrem Chihuahua am Montagabend auf einem Gehweg entgegengekommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten gehen davon aus, dass der 40 bis 50 Jahre alte Mann sich möglicherweise durch den Vierbeiner gestört gefühlt haben könnte. «Der Unbekannte hob den Chihuahua hoch und warf diesen anschließend mit voller Wucht auf den Gehweg», teilte die Polizei mit. Danach soll der Mann wortlos weitergegangen sein.
Polizei
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Für den Hund kam jede Hilfe zu spät. Die 50 Jahre alte Besitzerin brachte ihr verletztes Tier noch für eine Behandlung zu einer Tierärztin. Aufgrund der schweren Verletzungen starb der Hund laut der Polizei aber nach der Untersuchung.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht nach Zeugen. Der mutmaßliche Täter soll der Beschreibung zufolge wahrscheinlich betrunken gewesen sein. Er soll ungepflegt gewirkt und einen Dreitagebart getragen haben. Der Unbekannte soll zudem dunkel gekleidet gewesen sein.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nikita Buldyrski
Kultur
Alfred-Kerr-Darstellerpreis für Nikita Buldyrski
Königslauf in Dänemark
People news
Erster Royal Run für Frederik als König
Filmfestival in Cannes - Demi Moore
People news
Demi Moore: Ich betrachte mich nicht als Opfer
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Ukrainischer Sportminister Matwij Bidnyj
Sport news
Die Ukraine bestätigt ihre Olympia-Teilnahme
Eine Auswahl von Lakritzsüßigkeiten
Familie
Nascherei mit Folgen: Wer bei Lakritz aufpassen sollte