Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Holladihiti» Otto eröffnet neues Festspielhaus

Nach jahrelangen Bauarbeiten ist in Emden ein neues Veranstaltungsgebäude fertig. Die Eröffnung übernimmt Komiker Otto als der Ehrenbürger der Stadt - und hat auch gleich einen Namensvorschlag für das Haus.
Eröffnung des neuen Festspielhauses am Wall
Der Komödiant Otto Waalkes tritt im Rahmen des Festaktes auf. © Lars Penning/dpa

Komiker Otto Waalkes hat in seiner ostfriesischen Heimatstadt Emden ein neues Festspielhaus eröffnet. Vor mehreren Hundert geladenen Gästen löste Otto zusammen mit Emdens Oberbürgermeister Tim Kruithoff am Freitagabend per Knopfdruck einen Konfettiregen im Saal zur Eröffnung des neuen «Festspielhaus am Wall» aus. Der Ehrenbürger der Stadt war als Taufpate geladen. «Deshalb müsste das Festspielhaus doch eigentlich nach mir benannt werden, oder?» fragte Otto ins Publikum. «Hiermit erkläre ich also das neue Otto-Festspielhaus am Waalkes, äh am Wall, für eröffnet», scherzte der Ostfriese.

Otto begrüßte die Emderinnen und Emder zuvor mit einem klassischen «Holladihiti». Der 75-Jährige spielte Gitarre und sang unter anderem seinen Song «Friesenjung»: «Ich bin nur ein kleiner Friesenjung und ich wohne hinter'm Deich».

Das neue «Festspielhaus am Wall» geht aus der Sanierung des ehemaligen Neuen Theaters hervor, die 2021 begonnen hatte. Das neue Veranstaltungsgebäude soll der größten Stadt Ostfrieslands künftig für große Feiern, Kongresse und Kulturveranstaltungen dienen. Der Saal bietet 582 Plätze. Neben moderner Technik erhielt das Gebäude unter anderem ein neues Dach und ein großes Foyer.

Oberbürgermeister Kruithoff sagte, das neue Festspielhaus sei ein «kultureller Leuchtturm der Extraklasse». In der rund 50.000 Einwohner zählenden Stadt gebe es eine große Sehnsucht nach dem neuen Haus, auch da es in der Stadt ein breites Kulturangebot gebe. «Hamburg hat die «Elphi» und wir, wir eröffnen heute unsere «Delphi»», sagte der Oberbürgermeister in Anspielung auf den Emder Delft, einen Teil des Hafens.

Die Eröffnung des Gebäudes hatte sich zuletzt verzögert, auch die Kosten waren gestiegen. Zu den Investitionskosten machte die Stadt auf Nachfrage keine aktuellen Angaben. Früheren Angaben von 2023 zufolge beläuft sich die Gesamtsumme auf rund 4,7 Millionen Euro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Robert De Niro
People news
Robert De Niro in Biden-Wahlwerbespot zu hören
Metallica M72 World Tour
Musik news
Metallica: Lauter Start für Doppelkonzert in München
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Anton Gavel
Sport news
«Auf meine Kappe»: Meistertrainer Gavel verlässt Ulm
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten