Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Zoll in MV deckt Schaden von fast 32 Millionen Euro auf

Das Hauptzollamt Stralsund legt die Jahresbilanz der Finanzkontrolle Schwarzarbeit vor. Den Angaben zufolge wurden 2023 weniger Arbeitgeber kontrolliert als noch in den beiden Jahren zuvor.
Zoll-Abzeichen
Das Zoll Abzeichen auf der Uniform eines Beamten. © Sina Schuldt/dpa/Symbolbild

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls in Mecklenburg-Vorpommern hat 2023 einen Schaden in Höhe von rund 31,8 Millionen Euro aufgedeckt. Das teilte das Hauptzollamt Stralsund am Donnerstag mit. «Die Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamtes Stralsund sind auch im letzten Jahr wieder entschieden gegen Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Sozialleistungsbetrug vorgegangen», sagte Christian Sührig, Vertreter des Leiters des Hauptzollamtes Stralsund, laut einer Mitteilung.

Den Angaben zufolge wurden 2023 weniger Arbeitgeber kontrolliert als noch in den beiden Jahren zuvor. Es seien im vergangenen Jahr 1145 Arbeitgeber überprüft worden. 2022 seien es 1417 und 2021 sogar 1522 Arbeitgeber gewesen. Darüber hinaus wurden laut einer Sprecherin im vergangenen Jahr fast 13.400 Menschen hinsichtlich ihrer Beschäftigungsverhältnisse überprüft.

Es habe im vergangenen Jahr Schwerpunktprüfungen gegeben, die unter anderem im Baugewerbe, im Hotel- und Gaststättengewerbe, in der Gebäudereinigung sowie im Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe durchgeführt worden seien, informierte die Sprecherin. Die Beschäftigten des Hauptzollamtes leiteten demnach knapp 1000 Ordnungswidrigkeiten (2022: 1366; 2021: 729) und mehr als 2500 Strafverfahren (2022: 2160; 2021: 2955) ein. Aufgrund der eingeleiteten Strafverfahren seien die Beschuldigten im vergangenen Jahr zu Geldstrafen in Höhe von etwa 554.000 Euro und zu Freiheitsstrafen von 93 Monaten verurteilt worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
«Mord mit Aussicht»
Tv & kino
«Mord mit Aussicht» ist wieder da
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel