Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Streikauswirkungen bei der Bahn auch in Hessen erwartet

Ab Donnerstagmorgen um 2 Uhr hat die Gewerkschaft GDL zum Streik aufgerufen. Auch der Regionalverkehr ist davon stark betroffen.
Schienen im Gleisbett
Schienen liegen im Gleisbett. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Der angekündigte Streik der Lokführer bei der Deutschen Bahn wird voraussichtlich auch den Regionalverkehr in Hessen stark treffen. Der Ausstand beginnt im Fern- und Regionalverkehr am Donnerstagmorgen um 2.00 Uhr. Die Deutsche Bahn will ein Notangebot sicherstellen und riet Reisenden am Montag, sich 24 Stunden vor Fahrtantritt auf bahn.de oder im DB Navigator zu informieren. Man solle sich auf massive Einschränkungen einstellen. Der Streik soll laut Gewerkschaft GDL bis Freitag um 13.00 Uhr andauern. Doch auch danach dürfte es noch einige Zeit dauern, bis alle Züge wieder wie gewohnt fahren.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) erklärte am Montag, es sei davon auszugehen, dass von den Arbeitsniederlegungen auch S-Bahnen und Regionalzüge im RMV-Gebiet betroffen sein werden. Weitere Informationen wurden in Aussicht gestellt.

Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) erklärte, es seien Ausfälle bei vielen Regionalzuglinien möglich. Aufgeführt wurden unter anderem der RE2 von Kassel nach Erfurt, der RE30 von Kassel nach Frankfurt und der RE39 von Kassel nach Bad Wildungen. Unklar sei, inwieweit Ersatzfahrpläne aufgestellt würden. Sollten auch Stellwerke bestreikt werden, könne es zu Zugausfällen auf weiteren Regionalzuglinien sowie bei der RegioTram kommen.

Knackpunkt des seit Monaten schwelenden Tarifstreits ist die Forderung der GDL nach einer Absenkung der Wochenarbeitszeit für Schichtarbeiter von 38 auf 35 Stunden ohne finanzielle Einbußen. Parallel ist ein Streik der Gewerkschaft Verdi bei der Lufthansa geplant.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
John Malkovich
Kultur
Viel Jubel für John Malkovich am Hamburger Thalia Theater
Kunstbiennale - Archie Moore
Kultur
Biennale in Venedig ehrt indigene Künstler
Prinz Nikolaos und Prinzessin Tatiana
People news
Griechisches Prinzenpaar lässt sich scheiden
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Klatsche
Fußball news
FC Bayern dominiert in Berlin - Darmstadt vertagt Abstieg
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden