Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Eintracht Frankfurt: Hohe Geldstrafe wegen Fan-Vergehen

Für Eintracht Frankfurt geht es mit den hohen Geldstrafen wegen Vergehen seiner Anhänger auch im neuen Jahr weiter. Der Deutsche Fußball-Bund verurteilt die Hessen zu 115.200 Euro für fünf Fälle.
Eintracht Frankfurt - 1. FC Heidenheim
Die Eintracht muss wieder eine hohe Geldstrafe zahlen. © Jürgen Kessler/dpa

Eintracht Frankfurt muss wieder viel Geld für die Verfehlungen seiner Anhänger zahlen. Das DFB-Sportgericht hat den Bundesligisten wegen unsportlichen Verhaltens der Fans in fünf Fällen mit einer Geldstrafe in Gesamthöhe von 115.200 Euro belegt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit. Davon kann der Verein bis zu 38.100 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 31. Juli 2024 nachzuweisen sei, hieß es.

Die Vorfälle ereigneten sich bei den Bundesligaspielen beim VfL Bochum (16. September), gegen Borussia Dortmund (29. Oktober), beim 1. FC Union Berlin (4. November), beim FC Augsburg (3. Dezember) und gegen Bayern München (9. Dezember). Der Verein hat den fünf Urteilen zugestimmt, damit sind sie rechtskräftig.

Die Frankfurter hatten in der Saison 2022/23 rund 860.000 Euro Strafe wegen Vergehen seiner Anhänger zahlen müssen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmfestival in Cannes - Francis Ford Coppola
Tv & kino
Francis Ford Coppola und sein wahnsinniges «Megalopolis»
Ranga Yogeshwar
Tv & kino
«Ich möchte loslassen» - Ranga Yogeshwar wird 65
«The Voice Kids»
Tv & kino
15-jähriger Jakob gewinnt bei «The Voice Kids»
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Thomas Tuchel
Fußball news
Tuchels Abschied, Eberls Trainersuche: «Fällt schwer»
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?