Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Verteidigung fordert Bewährungsstrafe im Aurubis-Prozess

Sechs Angeklagte sollen Silber und Gold im Wert von insgesamt elf Millionen Euro gestohlen haben. Nun hofft die Verteidigung am Freitag auf ein Urteil mit Bewährungsstrafen.
Aurubis
Blick auf das Werksgelände der Aurubis AG. © Marcus Brandt/dpa

Die Verteidigung hat für drei der sechs Angeklagten im Fall der umfangreichen Rohsilber-Diebstähle beim Hamburger Kupferhersteller Aurubis vor dem Landgericht eine Bewährungsstrafe gefordert. Für die übrigen drei Männer sei eine Haftstrafe zwischen drei Jahren und fünfeinhalb Jahren auf Bewährung verlangt worden, teilte ein Sprecher des Hanseatischen Oberlandesgerichtes am Donnerstag mit.

Die Staatsanwaltschaft habe hingegen für die Angeklagten wegen Diebstahls und Hehlerei in bis zu zwölf Fällen, sowie in Bezug auf einen Mann wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, Haftstrafen verlangt. Der Angeklagte, dem lediglich Beihilfe vorgeworfen werde, solle zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt werden. Den übrigen fünf Männern erwarten nach Sicht der Anwaltschaft Freiheitsstrafen zwischen fünf und sieben Jahren und neun Monaten.

Die sechs Angeklagten sollen zwischen Februar 2020 und Januar 2021 Zwischen- und Nebenprodukte vom Aurubis-Firmengelände im Stadtteil Veddel abtransportiert haben. Das gestohlene Material soll laut Anklage rund 5000 Kilo Silber und Gold im Wert von insgesamt elf Millionen Euro enthalten haben. Die Beute sollen sie an bislang unbekannte Abnehmer verkauft haben. Ein Großteil des Diebesgutes sei zur Analyse und weiteren Verwendung an metallverarbeitende Betriebe in der türkischen Metropole Istanbul versandt worden, hieß es. Die Angeklagten sollen zum Teil bei Aurubis oder Fremdfirmen, die auf dem Werksgelände tätig waren, gearbeitet haben.

Bereits Mitte Januar hatten vier der sechs Angeklagten vor dem Landgericht Geständnisse abgelegt. Das Urteil soll am Freitag fallen.

Redaktionshinweis: Hinweis: In einer früheren Version der Meldung stand, dass die Verteigung für sechs Angeklagte die Bewährungsstrafe fordert. Tatsächlich fordert sie das aber nur für drei Angeklagte. (22.02.2024, 20:04 Uhr)

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tali
Musik news
Zurück für die Zukunft: Luxemburg wieder beim ESC
«Berghain»
Kultur
Club-Ranking: Köln tanzt vor Berlin - und Ibiza ganz vorn
Al Pacino
Tv & kino
Al Pacino als Priester in Exorzismus-Thriller
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Gemeinsam Musik hören: Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Leon Goretzka
1. bundesliga
Goretzka äußert sich eindeutig zur Zukunft beim FC Bayern
Entspannter mit dem Auto reisen - auf der Schiene
Reise
Entspannter mit dem Auto reisen - auf der Schiene