Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Rund 19.000 Unternehmen in Hamburg gegründet

Es ist die höchste Zahl seit fünf Jahren: Im vergangenen Jahr wurden in Hamburg insgesamt rund 19.000 Firmen gegründet. Allerdings stieg auch die Zahl der Geschäftsaufgaben.
Mehr Firmengründungen in Hamburg
Mit Werbematerial wird auf die Thüringer Gründerwoche aufmerksam gemacht. In Hamburg sind im vergangenen Jahr so viele Unternehmen gegründet worden wie seit fünf Jahren nicht mehr. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Der Unternehmergeist in Hamburg blüht. Im vergangenen Jahr wurden in der Hansestadt rund 19.000 Firmen gegründet - so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Gründungsbarometer der Handelskammer hervorgeht. «Nachdem wir 2022 noch einen Einbruch bei den Neugründungen erlebt haben, ist eine deutliche Trendwende zu erkennen, sodass sogar das Vorkrisenniveau von 2019 übertroffen wurde», sagte der Handelskammer-Abteilungsleiter Gründung, Förderung und Finanzmarkt, Axel Hoops, mit Blick auf die zusammen mit dem Statistikamt Nord erhobenen Daten. Insgesamt vertritt die Handelskammer die Interessen von rund 180.000 Unternehmen.

72 Prozent der Unternehmen seien von Männern gegründet worden, 28 Prozent mit einem leichten Rückgang zum Vorjahr von Frauen. Die absolute Zahl der Neugründungen durch Frauen sei jedoch um 816 auf mehr als 6000 gestiegen. Die meisten Gewerbeanmeldungen mit 20,4 Prozent gab es den Angaben zufolge im Handel, gefolgt vom Bereich der «Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen» mit 13,6 Prozent und dem Baugewerbe mit 12,9 Prozent.

Knapp ein Drittel der neuen Unternehmen haben einen Chef mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit. Die Top 3-Herkunftsländer waren laut Handelskammer Polen, die Türkei und Rumänien. Danach folgten Bulgarien und Afghanistan. Speziell für sie biete die Handelskammer Beratungen auch auf Englisch, Türkisch, Dari oder Farsi an.

Der steigenden Zahl neuer Unternehmen steht laut Handelskammer aber auch eine steigende Zahl an Geschäftsaufgaben gegenüber. Habe es 2022 noch knapp 11.500 Gewerbeabmeldungen gegeben, seien es im vergangenen Jahr bereits fast 12.500 gewesen. Die meisten Betriebsaufgaben gab es den Angaben zufolge mit 23,1 Prozent im Handel, gefolgt vom Baugewerbe mit 15,7 Prozent und dem Bereich «sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen» mit 11,7 Prozent.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Stefan Konarske
Tv & kino
Dortmunder «Tatort»-Kommissar kehrt zurück
Euro 2024 - Public Viewing in Köln
Musik news
Pünktlich zum EM-Start: Fußball-Hymnen in den Charts
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Handy ratgeber & tests
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Fanzone Berlin
Fußball news
Rucksack an Berliner Fanzone: Polizei gibt Entwarnung
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird