Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Milberg dreht letzte Folge seines «Tatort»-Kommissars

Bald ist Schluss für den dickschädeligen Kieler «Tatort»-Kommissar Borowski. Schauspieler Axel Milberg dreht derzeit in Kiel die letzte Folge. Er sieht einen Generationswechsel in der Reihe.
Axel Milberg und August Diehl
Die Schauspieler Axel Milberg (l) und August Diehl stehen bei Dreharbeiten zum ARD-Tatort "Tatort: Borowski und das Haupt der Medusa" zusammen am Set. © Markus Scholz/dpa

Nach 20 Jahren haben die Dreharbeiten für den letzten NDR-«Tatort» mit Axel Milberg (67) als Kieler Kommissar Klaus Borowski im Norden begonnen. «Was für ein Geschenk, 21 Jahre in einer so herausfordernden und abenteuerlichen Reihe mitzuspielen», sagte Milberg am Dienstag am Rande der Dreharbeiten der Deutschen Presse-Agentur in Kiel. 21 Jahre seien ein halbes Schauspielerleben. «Aber dadurch, dass wir zwei im Jahr gemacht haben, war das nie eine Serie oder nie eine Wiederholung oder nie langweilig.»

Es sei Aufgabe des NDR gewesen, in der Krimireihe das Norddeutsche zu betonen, sagte der aus Kiel stammende Milberg. «Aber unter diesen sich senkenden Begriffsvorhang habe ich mich oft auch hindurch geschlichen.» Er rede selbst gerne. «Also wortkarg und langsam und so - das muss man auch irgendwann mal als Klischees beiseitelegen.» So sei der Norddeutsche nicht, aber im Kabarett möge das so dargestellt werden.

Mit Blick auf den eigenen und weitere Abschiede bekannter «Tatort»-Ermittler sagte Milberg, «das ist natürlich ein Generationenwechsel». Der Blick auf eine Figur müsse aber glaubhaft sein. «Ich glaube, wir hatten alle eine großartige Zeit.» Die Ermittler-Methoden seien inzwischen andere. Viel mehr müssten sich Schauspieler über Tablet-Computer beugen. «Ich freue mich, dass ich noch analoge Verbrecher-Innen jagen konnte und habe, als wir anfingen, gesagt: Bitte möglichst wenig Telefone in meinen Filmen und bitte keine Dialoge über Autodächer von Polizeifahrzeugen.»

Noch bis 21. Februar wollen Milberg und das Team in Kiel und Hamburg die Folge «Borowski und das Haupt der Medusa» drehen. Darin bereite sich Borowski auf seine unsentimentale Art zusammen mit Kollegin Mila Sahin (Almila Bagriacik) und dem Vorgesetzten Roland Schladitz (Thomas Kügel) auf seinen Ruhestand vor. Doch dann hole ihn auf den letzten Metern eine spektakuläre Verbrecherjagd ein, die «ganz Kiel in einen Ausnahmezustand versetzen wird», hieß es. Es spielen auch August Diehl, Corinna Kirchhoff, Anna von Haebler und Quynh Anh Ha mit.

Das Erste und die ARD Mediathek werden den «Tatort: Borowski und das Haupt der Medusa» im Jahr 2025 zeigen. Ab 2026 wird Almila Bagriacik im Zentrum eines neuen NDR-Ermittler-Teams in Kiel stehen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ältestes Foto aus Deutschland
Kultur
Ältestes Foto Deutschlands zeigt Münchner Frauenkirche
Gloria Mundi
Tv & kino
Wenn nur noch Wunder helfen - «Gloria Mundi» auf Arte
Markusplatz in Venedig
Kultur
Italien auf der Buchmesse: «Verwurzelt in der Zukunft»
Xiaomi Poco X6 im Test: Mittelklasse mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Poco X6 im Test: Mittelklasse mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
Touristen mit Smartphone
Das beste netz deutschlands
Grenznahes Telefonieren kann teuer werden
Das Mobile Game «Little Impacts» vom Umweltbundesamt
Das beste netz deutschlands
«Little Impacts»: Spielerisch Nachhaltigkeit erleben
Thomas Müller
Fußball news
Jodler und kein Hofnarr: Müller als EM-Sonderbotschafter
MSCI World Index auf einem Smartphone
Job & geld
Börsenanlage: Haltedauer sticht Einstiegszeitpunkt aus