Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Countdown für Disney-Musical «Hercules» in Hamburg

Im März feiert das Disney-Musical «Hercules» Weltpremiere im Stage Theater Neue Flora in Hamburg. Seit Ende Januar probt der 38-köpfige Cast gemeinsam mit dem Kreativteam.
Offene Probe bei «Hercules»
Der Hauptdarsteller Benét Monteiro (M) steht bei einer Probe gemeinsam mit weiteren Ensemble-Mitgliedern auf der Probebühne des Stage Theaters Neue Flora. © Rabea Gruber/dpa

Countdown beim Disney-Musical «Hercules» in Hamburg: In sieben Wochen feiert das Musical Weltpremiere im Stage Theater Neue Flora. Seit Ende Januar proben die 38 Darstellerinnen und Darsteller gemeinsam mit dem Kreativteam rund um Regisseur Casey Nicholaw intensiv am Stück, an der Choreographie sowie der Musik, teilte das Musicalunternehmen Stage Entertainment mit, das am Dienstag einen Einblick in die Proben gab. Auch die Crew des Stage Theater Neue Flora arbeite auf Hochtouren, um die Bühne in die Welt der griechischen Götter zu verwandeln. «Hercules» nach dem gleichnamigen Disney-Film von 1997 ist bereits das neunte Musical, das Stage Entertainment zusammen mit Disney auf die Bühne bringt.

Das Musical erzählt die Geschichte von Hercules, Sohn des Zeus, der als Baby entführt wird und unter Menschen aufwächst. Eines Tages findet er heraus, dass er auf dem Olymp das Licht der Welt erblickt hat. Um auf den Berg der Götter zurückkehren zu können, muss Hercules beweisen, dass er ein richtiger Held ist. Mit Hilfe seiner treuen Freunde lernt er, dass es nicht auf pure Kraft ankommt, sondern dass wahre Helden an der Stärke ihres Herzens gemessen werden.

Neben Benét Monteiro («Hamilton»), der die Titelrolle übernehmen wird, gehören viele weitere Musical-Stars zum Cast. Mae Ann Jorolan, bekannt aus «Hamilton» und «Aladdin», spielt Meg, in die Hercules sich verliebt. Sein Gegenspieler ist der Herr der Unterwelt, gespielt von Detlef Leistenschneider. Aktuell werden die Kostüme und Accessoires in insgesamt elf Ländern gefertigt. Für die mehr als 266 Kostüme wurden über 2500 Meter Stoff verbraucht – fast alle sind mit aufwendigen Drucken versehen. Für das Bühnenbild wird neben physischen Bühnenelementen – wie etwa beweglichen Säulen – eine 20x20 Meter große LED-Wand neu produziert, die allein fünf Tonnen wiegt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
Joko und Klaas
Tv & kino
Was Joko und Klaas an ihrem TV-Sonntag so planen
Fallout Staffel 2: So geht es mit Amazons Videospiel-Serie weiter
Tv & kino
Fallout Staffel 2: So geht es mit Amazons Videospiel-Serie weiter
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Bitcoins
Das beste netz deutschlands
Bitcoin-Halving: Wie wirkt sich das Event auf die Kurse aus?
iPhone 17: Auf diese Upgrades warten iPhone-Fans seit Jahren
Handy ratgeber & tests
iPhone 17: Auf diese Upgrades warten iPhone-Fans seit Jahren
Julian Nagelsmann
Fußball news
Erst EM, dann WM: Nagelsmann mit «Entscheidung des Herzens»
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden