Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Zu schnell und unter Drogen? Drei Verletzte bei Unfall

Zeugen beobachten, wie der Fahrer nach einem Unfall hält und etwas in der Böschung versteckt. Die Polizei macht tatsächlich einen interessanten Fund.
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Nach einem Unfall auf der Avus mit drei Verletzten prüft die Berliner Polizei, ob der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Der 21-Jährige war nach Polizeiangaben in der Nacht zum Sonntag auf der A115 zu schnell unterwegs und stieß infolgedessen in Höhe der Ausfahrt Spanische Allee mit dem Auto eines 61-Jährigen zusammen. Dieses landete in der Leitplanke. Nach Zeugenangaben soll der 21-Jährige zunächst noch ein paar Meter weiter gefahren sein, hieß es. Dann habe er angehalten, sei ausgestiegen und habe etwas in der Böschung versteckt. Polizisten hätten dann später dort eine Tüte mit Tabletten entdeckt.

Bei dem Unfall wurden laut Polizei beide Fahrer sowie der 22 Jahre alte Beifahrer des 21-Jährigen verletzt. Die beiden jüngeren Männer seien ins Krankenhaus gekommen. Bei dem Älteren war dies nach den Angaben nicht nötig. Weil der Verdacht besteht, dass der 21-Jährige unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm in der Klinik Blut angenommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mark Forster
Musik news
Mark Forster sagt Konzerte wegen Mittelohrentzündung ab
Spanische Royals
People news
Neue Familienfotos der spanischen Royals
Beth Gibbons
Musik news
Beth Gibbons von Portishead präsentiert erstes Solo-Album
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Bayer Leverkusen - FC Augsburg
1. bundesliga
Bayer feiert historischen Titel: Meisterschale bei den Fans
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?