Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Weltlich und kirchlich: Tausende Jugendliche feiern

Hotels für die Verwandtschaft werden gebucht, Torten bestellt: In Berlin und Brandenburg stehen für Tausende Familien Jugendfeiern, Jugendweihen, Firmungen und Konfirmationen an.
Jugendfeier des Humanistischen Verbands Berlin-Brandenburg
Teilnehmer der Jugendfeier des Humanistischen Verbands Berlin-Brandenburg schwenken Rosen auf der Bühne bei der Festveranstaltung. © Carsten Koall/dpa

Die Vorbereitungen laufen in vielen Familien: In den kommenden Wochen feiern Tausende Jugendliche in Berlin und Brandenburg ihren Eintritt ins Erwachsenenleben. Viele nehmen an Jugendfeiern und Jugendweihen teil. Ebenso feiern Jugendliche Konfirmation und Firmung. Besonders beliebt: Jugendfeiern des Humanistischen Verbands. 7500 Jugendliche aus Berlin und Brandenburg haben sich dafür angemeldet, darunter 4700 Teilnehmer aus Brandenburg und 2800 aus Berlin, wie Projektleiterin Anne-Kathrin Griese mitteilte. Für die Jugendweihe haben sich in diesem Jahr laut Verein Jugendweihe Berlin/ Brandenburg 3400 Jugendliche entschieden.

Wie hoch die Teilnehmerzahlen bei den kirchlichen Festen sein werden, ließ sich zunächst nicht sagen. «Über die Anmeldungen für das Jahr 2024 können wir am Jahresbeginn aufgrund des dezentralen Anmeldesystems keine seriösen Prognosen abgeben», erklärte Christina-Maria Bammel, Pröpstin in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Im vergangenen Jahr wurden vorläufigen Daten zufolge rund 3850 Jugendliche in Berlin und Brandenburg konfirmiert. Zu Firmungen seien ebenfalls noch keine Zahlen für 2024 bekannt, da es auch hier keine zentrale Anmeldung gebe, teilte Sprecher Stefan Förner mit.

Die Konfirmation wird traditionell zwischen Ostern und Pfingsten gefeiert. Das katholische Pendant zur Konfirmation ist das Sakrament der Firmung, in der dritten Klasse wird zudem die Erstkommunion gefeiert. Die Jugendfeiern beginnen im April und werden bis in den Juni gefeiert. Auch die Jugendweihen starten im April. Veranstaltungen sind laut Verein bis Mitte Juli geplant.

Anders als die Kirchen berichtet der Humanistische Verband von steigenden Teilnehmerzahlen. «Für 2025 haben wir bereits über 2500 Anmeldungen. Auch angesichts steigender Schülerzahlen bedeutet das einen Zuwachs», berichtete Anne-Kathrin Griese etwa mit Blick auf Berlin.

Der Verein Jugendweihe Berlin/Brandenburg berichtete von konstanten Anmeldezahlen. Sie zeigten, dass die Jugendweihe eine entscheidende Station auf dem Lebensweg junger Menschen bleibe, hieß es. In unserer schnelllebigen und turbulenten Gesellschaft sei sie aktueller denn je. «Gemeinsam mit den Jugendlichen, ihren Familien und Freunden wollen wir einen Moment innehalten, auf die Jahre der Kindheit zurückblicken, uns unserer Verantwortung für die Welt bewusst werden und zugleich das Erwachsenwerden feiern», erklärte Kevin Klawohn, Präsident des Vereins Jugendweihe Berlin/Brandenburg.

Die Jugendweihe hat eine über 170-jährige Tradition. In der DDR war die Jugendweihe fast ein Pflichtprogramm für Achtklässler und ideologisch aufgeladen. Mit der Feier beschließen die Mädchen und Jungen rund um das 14. Lebensjahr symbolisch ihre Kindheit.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Regenwolken
Musik news
Erneut Unwetter über Deutschland
Schauspieler Donald Sutherland
Tv & kino
Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
Sting: Wann kannst Du den Horrorfilm im Heimkino sehen?
Tv & kino
Sting: Wann kannst Du den Horrorfilm im Heimkino sehen?
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Hitzeschäden am Handy: So kannst Du Dein Smartphone schützen – Do’s & Dont’s an heißen Tagen
Das beste netz deutschlands
Hitzeschäden am Handy: So kannst Du Dein Smartphone schützen – Do’s & Dont’s an heißen Tagen
Polen - Österreich
Fußball news
Polen trotz Lewandowski-Rückkehr vor EM-Knockout
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten