Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

S-Bahn-Ausschreibung «mit wenigen Korrekturen» fortgesetzt

Nach einer Entscheidung des Kammergerichts Berlin wollen die Länder Berlin und Brandenburg die Ausschreibung bei der Berliner S-Bahn «mit wenigen Korrekturen» fortsetzen. Die Länder nähmen die Entscheidung des Gerichts «zur Kenntnis und bewerten die Tatsache positiv, dass die vorgebrachten Rügen zum größten Teil zurückgewiesen wurden», teilte die Senatsverwaltung für Verkehr am Dienstag mit. Zu den beanstandeten Punkten bereiteten die Länder entsprechende Überarbeitungen vor.
Einfahrender Zug der Linie S3
Zahlreiche Fahrgäste warten auf einem Bahnsteig am Bahnhof Zoologischer Garten auf eine einfahrende S-Bahn der Linie S3. © Monika Skolimowska/dpa

In der Ausschreibung, die die Länder Berlin und Brandenburg gemeinsam durchführen, geht es um große Teile des Berliner S-Bahn-Netzes. Ausgeschrieben sind die Nord-Süd-Strecken und die Linien, die in Ost-West-Richtung über das Stadtbahn-Viadukt verlaufen. Die Ringbahn ist nicht enthalten. Gesucht wird ein Betreiber für die Zeit von 2029 bis in die 2040er-Jahre hinein.

Das Kammergericht verhandelte am vergangenen Freitag über insgesamt 25 Rügen des französischen Bahntechnik-Konzerns Alstom. Das Unternehmen bemängelt etwa die Kriterien, nach denen eingehende Angebote bewertet werden sollen. Zwar wiesen die zuständigen Richterinnen und Richter einen Großteil der Rügen ab. Lediglich bei zwei Themen legten sie den Ländern Berlin und Brandenburg Nachbesserungen auf.

Dennoch machte das Gericht in seiner am Montag veröffentlichten Entscheidung deutlich, dass die Länder aus seiner Sicht auch in zentralen Punkten des Verfahrens gegen das Vergaberecht verstoßen. Das betreffe auch die Bewertung eingehender Angebote. Allerdings seien die Rügen, die Alstom zu diesen Punkten erhoben hatte, nicht rechtzeitig eingereicht worden und würden deshalb abgewiesen, hieß es. Einen Kompromissvorschlag des Gerichts beim Verfahren am vergangenen Freitag hatte der Berliner Senat abgelehnt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Nicki Minaj
People news
Polizei stoppt Rapperin Nicki Minaj am Flughafen
Chicago P.D. ohne Upton: Wann kommt Staffel 12?
Tv & kino
Chicago P.D. ohne Upton: Wann kommt Staffel 12?
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen
Fußball news
Leverkusen gewinnt Pokal und macht das Double perfekt
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten