Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Noch ein Sieg fehlt: Ronning will «den Job erledigen»

Mit drei Toren entscheidet Ty Ronning das vierte DEL-Finale gegen Bremerhaven. Der Angreifer, der mit Ingolstadt bereits Vizemeister wurde, will nun mit den Berlinern auch den letzten Schritt gehen.
Eisbären Berlin - Pinguins Bremerhaven
Berlins Ty Ronning (l) jubelt nach seinem 3:1 Treffer mit Teamkollege Leo Pföderl. © Andreas Gora/dpa

Ty Ronning blieb bescheiden, obwohl er mit seinem Hattrick die Tür zur zehnten Meisterschaft der Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weit aufgestoßen hatte. «Natürlich stehe ich jetzt etwas im Rampenlicht, aber letztlich geht es um das Team», betonte der Angreifer am Dienstagabend nach dem 4:1 im vierten Finalspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven. «Ohne die Pässe, die geblockten Schüsse und die Jungs vor dem Tor hätte ich keine drei Tore geschossen.»

Dank Ronnings Treffern führen die Berliner nun in der Best-of-Seven-Serie mit 3:1 und haben am Freitagabend in Bremerhaven (19.30 Uhr, MagentaSport) die erste Chance, den Titel zu holen. «Jetzt ist nur noch ein Spiel übrig, das wir gewinnen müssen. Hoffentlich können wir den Job erledigen», sagte Ronning, der in der vergangenen Saison mit dem ERC Ingolstadt bereits Vizemeister geworden war.

Mit den Eisbären will der nur 1,75 Meter große Flügelstürmer den letzten Schritt machen. Bereits in der Hauptrunde erzielte Ronning 13 Tore, obwohl ihn Verletzungen über Wochen außer Gefecht setzten. In den Playoffs überzeugte der Angreifer dann vollends. Mit acht oft ebenso sehenswerten wie entscheidenden Treffern führt er die Torjägerliste der Liga in der K.o.-Phase an.

Vier Tore gelangen Ronning allein in den jüngsten beiden Spielen, nachdem er für den verletzten Nationalspieler Marcel Noebels in die erste Angriffsreihe aufgerückt war und auch dessen Position im Powerplay übernommen hatte. «Er macht einen großartigen Job», lobte Trainer Serge Aubin. Neben den spielerischen Qualitäten hob der Coach das «Feuer» des Angreifers hervor: «Er ist nicht so groß, aber er hat ein sehr großes Herz.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Harald Schmidt
People news
Harald Schmidt bewundert Verkäuferinnen im Kölner Bahnhof
David Hasselhof und Andreas Gabalier
People news
David Hasselhoff als Star-Gast bei Gabalier-Konzert
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Games news
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft
Schweiz-Duell: Um ersten Platz und erste Prämie
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten