Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

1800 Menschen bei propalästinensischer-Demo

Bei einer propalästinensischen Demonstration haben am Samstag etwa 1800 Menschen am Potsdamer Platz in Berlin gegen deutsche Waffenlieferungen an Israel protestiert. Die Veranstalter planten, vom Potsdamer Platz bis an das Reichstagsgebäude zu laufen, wie die Polizei Berlin am Samstag mitteilte.
Polizeiauto
Ein Polizeiauto bei einem Einsatz. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild

Zu Beginn stoppten die Beamten den geplanten Demozug, weil Teilnehmer laut Polizei aus der Menge heraus Parolen gerufen hatten, die das Existenzrecht Israels infrage stellten. Wie viele das getan hatten, war zunächst unklar. Die Beamten stellten den Angaben zufolge bis zum frühen Abend etwa zehn Strafanzeigen und sprachen mit dem Veranstalter der Demo. Später konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie geplant losziehen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Jenny Erpenbeck
Kultur
Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize
Marius Müller-Westernhagen
Musik news
Müller-Westernhagen: «Kein Grund zur Sorge»
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
DeepL Übersetzer
Internet news & surftipps
Deutscher KI-Pionier DeepL mit zwei Milliarden bewertet
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
Handy ratgeber & tests
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Vincent Kompany
Fußball news
Bericht: FC Bayern vor Verpflichtung von Trainer Kompany
Impfausweis
Gesundheit
Keuchhusten-Impfung: Auch Erwachsene brauchen Auffrischung