Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Weniger Religionsunterricht? CSU stoppt Pläne

Wenn Bayerns Grundschulkinder mehr Mathe und Deutsch büffeln sollen, muss etwas anderes wegfallen. Die zuständige Ministerin hat Ideen, doch in einem Punkt kommt heftige Kritik des Koalitionspartners CSU.
Religionsunterricht
Eine Lehrerin schreibt mit Kreide einen Stundenplan mit Religionsunterricht an eine Tafel. © Friso Gentsch/dpa

Die CSU hat jeglichen Gedankenspielen von Kultusministerin Anna Stolz (Freie Wähler) zu Kürzungen bei der Stundenzahl für den Religionsunterricht eine klare Absage erteilt. «Mit der CSU wird es keine Kürzung beim Religionsunterricht geben», sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München. Er reagierte damit auf entsprechende Kritik von der Laienvertretung der Erzdiözese München und Freising.

Stolz hatte am Donnerstag im Bildungsausschuss des Landtags ihr Konzept für bessere Deutsch- und Mathematikkenntnisse der bayerischen Schülerinnen und Schüler vorgestellt. Demnach soll es in den Jahrgangsstufen eins bis vier jeweils eine Stunde mehr Deutschunterricht, in den Jahrgangsstufen eins und vier jeweils eine Stunde mehr Matheunterricht geben. Die Stundenzahl insgesamt soll aber nicht steigen, die Schulen können individuell und flexibel umschichten. Sie begründete die Umschichtung mit dem schlechten Abschneiden von Schülerinnen und Schülern beim jüngsten Pisa-Test.

«Grundsätzlich ist es so, dass keines der Fächer von einer grundsätzlichen Umschichtung ausgenommen ist, sprich auch Religion nicht», bestätigte ein Sprecher des Kultusministeriums am Freitag. Damit könnte beispielsweise auch die dritte Religionsstunde in der dritten und vierten Klasse gestrichen werden. Eine «rote Linie» habe Stolz lediglich beim Sportunterricht gezogen.

Mehr Deutsch- und Matheunterricht an Bayerns Grundschulen dürfe nicht zulasten des Religionsunterrichts gehen, kritisierte der Vorsitzende des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese, Armin Schalk, am Freitag. «Dabei wird gerade im Religionsunterricht Solidarität eingeübt, Verantwortung "trainiert" und Gemeinsinn vermittelt.» Einsparungen beim Religionsunterricht auch nur in den Raum zu stellen, sei angesichts des schwächer werdenden Zusammenhalts in der Gesellschaft und der steigenden Zustimmung zu extremen Positionen unangebracht.

In der Anfang Dezember veröffentlichten Pisa-Studie hatten die 15- und 16-Jährigen aus Deutschland im Lesen, in Mathematik und in Naturwissenschaften die schlechtesten Ergebnisse erbracht, die je im Rahmen dieser internationalen Vergleichsstudie gemessen wurden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
Tv & kino
Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
Tv & kino
Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
Loris Karius und Diletta Leotta
People news
Torwart Karius und Diletta Leotta haben geheiratet
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Schottland - Ungarn
Fußball news
Ungarn 1:0 gegen Schottland - Bangen um Varga
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten