Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Regen, Schnee und Graupel in Bayern

Der April bleibt wechselhaft und das Wetter am Wochenende mit Schnee, Schneeregen und Graupelschauern ungemütlich. Die Schneefallgrenze soll bis Sonntag teils auf 400 bis 500 Meter sinken und Schneeglätte mit sich bringen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit. In den Mittelgebirgen sei mit bis zu 15 Zentimetern Schnee zu rechnen. In den Alpen oberhalb von 1000 Metern könnten es bis zu 30 Zentimeter Neuschnee werden. Gerade auch im nördlichen Franken sei in der Nacht zum Sonntag anhaltender Schneefall möglich, hieß es. Die Temperaturen dürften der Vorhersage nach in der Nacht zwischen 3 Grad unter und 2 Grad über Null liegen.
Frostiges Wetter
Eiskristalle haben sich auf den Blütenblättern von Schneeflöckchen gebildet, im Gras hängen erste Tautropfen von der Morgensonne. © Pia Bayer/dpa

Für Sonntag geht der DWD von weiteren Schnee- und Regenschauern aus, wobei es in Ostbayern nachmittags trocken und teils gar sonnig werden dürfte, bei Temperaturen von bis zu 9 Grad. Die Nacht zum Montag soll dann insgesamt zunehmend trocken werden, bei verbreitet Frost mit Temperaturen bis 5 Grad unter Null.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Taylor-Swift-Konzerte: Ticket-Weiterverkauf wieder möglich
Megalopolis: Alles zu dem Mammutwerk von Francis Ford Coppola
Tv & kino
Megalopolis: Alles zu dem Mammutwerk von Francis Ford Coppola
Tv & kino
Helen Mirren glänzt als Golda Meir
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Handy ratgeber & tests
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
Handy ratgeber & tests
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Handy ratgeber & tests
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Thomas Müller
Fußball news
Jodler und kein Hofnarr: Müller als EM-Sonderbotschafter
Thai-Basilikum
Familie
Mal zitronig, mal zimtig: Das ist Thai-Basilikum