Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

CSU-Juristen fordern Verfahren für strafunmündige Kinder

Laut Statistik wurden 2023 insgesamt 24 Kapitalverbrechen wie Mord oder Totschlag von Kindern unter 14 Jahren begangen. Obwohl diese strafunmündig sind, kommen aus der CSU Forderungen nach neuen Konsequenzen.
Absperrband der Polizei
Die Polizei hat einen Einsatzort mit Flatterband abgesperrt. © Sebastian Kahnert/dpa

Als Reaktion auf die wachsende Kriminalität von Kindern unter 14 Jahren fordert der Arbeitskreis Juristen der CSU die Einführung spezieller Gerichtsverfahren für strafunmündige Kinder. «Die Kriminalstatistik weist einen signifikanten Anstieg schwerer Straftaten strafunmündiger Kinder aus. Hier besteht rechtspolitisch Handlungsbedarf», sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises, Bayerns ehemaliger Justizminister Winfried Bausback, am Mittwoch in München. Wenn Kinder unter 14 Jahren einen anderen Menschen töteten oder andere schwere Straftaten begingen, löse dies nachvollziehbarerweise Entsetzen aus.

In der Kriminalstatistik 2023 sind 24 sogenannte Straftaten gegen das Leben ausgewiesen, die von Kindern unter 14 Jahren verübt wurden. Rohheitsdelikte wie Körperverletzung oder Raub haben laut Statistik 30 619 strafunmündige Täter begangen.

Laut Bausback bleibt eine vollständige Aufarbeitung der Taten bei Kindern unter 14 Jahren derzeit in der Regel aus. In Übereinstimmung mit der geltenden Rechtslage würden die Ermittlungen mit Blick auf die Strafunmündigkeit der Täter eingestellt und das Verfahren damit abgeschlossen. «Opfer werden dabei mit einem Gefühl der Ohnmacht zurückgelassen. Denn: Eine vollständige gerichtliche Aufarbeitung des schweren verwirklichten Unrechts sowie die Klärung des Tathergangs und der tatsächlichen Verantwortung für die Taten unterbleiben.»

Auch für die strafunmündigen Täter sei eine Intervention nach einheitlichen Maßstäben aber wichtig, hieß es weiter. «In diesen Fällen ist meist bei der Erziehung etwas falsch gelaufen. Oftmals sind Eltern und Erziehungsberechtigte – aus ganz unterschiedlichen Gründen – ihrer Verantwortung nicht gerecht geworden», sagte Bausback. Es gehe nicht darum, Kinder ins Gefängnis zu sperren. «Ziel muss sein, zu verhindern, dass solche Kinder später Stammgast im Gefängnis werden.» 

Zwar seien schwere Straftaten von Kindern – gemessen an der Gesamtzahl der entsprechenden Straftaten – in der Relation klein. Die Zahlen für 2023 zeigten aber in ihrer absoluten Höhe ein erschreckendes Ausmaß, so Bausback. 

Aus Sicht der CSU-Juristen sei das von ihnen vorgeschlagene Verantwortungsverfahren ein besserer Weg als eine generelle Absenkung der Strafmündigkeit. Sie forderten die Parteispitze dazu auf, ihren Beschluss bei künftigen Koalitionsverhandlungen auf Bundesebene durchzusetzen. In dem Verfahren müsse das Tatgeschehen unter Anwesenheit der erziehungsberechtigten Eltern und der Kinder von Staatsanwaltschaft und Jugendgericht aufgearbeitet werden. Das Gericht ordne dann Erziehungsmaßnahmen nach klaren rechtlichen und bundeseinheitlichen Maßstäben an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Regenwolken
Musik news
Erneut Unwetter über Deutschland
Schauspieler Donald Sutherland
Tv & kino
Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
Peter Maffay
Musik news
«We love Rock'n'Roll» - 27.000 Fans feiern Maffay
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Hitzeschäden am Handy: So kannst Du Dein Smartphone schützen – Do’s & Dont’s an heißen Tagen
Das beste netz deutschlands
Hitzeschäden am Handy: So kannst Du Dein Smartphone schützen – Do’s & Dont’s an heißen Tagen
Polen - Österreich
Fußball news
EM-Knockout für Polen trotz Lewandowski-Rückkehr
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten