Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schüsse an Schule: 15-Jähriger bald im Mordprozess

An einer Schule in Offenburg wird im November geschossen. Die Folgen sind dramatisch. Bald steht der minderjährige Tatverdächtige vor Gericht - unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Nach dem tödlichen Schuss auf Jugendlichen an Offenburger Schule
Kerzen und Blumen liegen vor dem Eingang der Waldbachschule. © Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Gut fünf Monate nach den tödlichen Schüssen an einer Schule im badischen Offenburg wird der Mordprozess gegen den 15-jährigen Tatverdächtigen Mitte April beginnen. Wegen des Alters des Angeklagten werde die Öffentlichkeit beim Verfahren ausgeschlossen, teilte das Landgericht Offenburg am Dienstag mit. Dem Jugendlichen, der in Untersuchungshaft sitzt, wird vorgeworfen, einen gleichaltrigen Mitschüler getötet zu haben. Dem Verdächtigen wird explizit Mord zur Last gelegt. Der Angriff hatte auch überregional Entsetzen und Trauer ausgelöst.

Den Ermittlungen zufolge soll der 15-Jährige am 9. November vergangenen Jahres mit einer Pistole in seiner Schule in Offenburg auf seinen gleichaltrigen Mitschüler geschossen haben. Das Opfer war wenig später im Krankenhaus gestorben.

Der Verdächtige hatte 41 Schuss Munition dabei. Die Waffe für die Tat stammte aus dem Haushalt der Eltern des Tatverdächtigen. Zudem soll der Jugendliche versucht haben, im Klassenzimmer und danach im Treppenhaus der Schule einen Brandsatz zu zünden, was aber nicht gelungen sei, hatte die Staatsanwaltschaft mitgeteilt.

Wie das Gericht berichtete, soll der Prozess am Donnerstag kommender Woche (18. April) vor einer Jugendkammer beginnen. Es wird demnach an 12 Tagen verhandelt. Mit einem Urteil werde frühestens im Juli gerechnet. Dann werde das Gericht «zu gegebener Zeit» die Öffentlichkeit informieren. Laut Staatsanwaltschaft droht dem 15-Jährigen im Falle einer Verurteilung eine Jugendstrafe zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.

Die Staatsanwaltschaft hatte auch Ermittlungen gegen die Eltern des mutmaßlichen Täters begonnen, dabei ging es nach früheren Angaben um den Verdacht der fahrlässigen Tötung und um mutmaßliche Verstöße gegen das Waffengesetz. Bei dem nun beginnenden Verfahren stehe der 15-Jährige alleine vor Gericht, sagte eine Gerichtssprecherin.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
Tv & kino
Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
Tv & kino
Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
Loris Karius und Diletta Leotta
People news
Torwart Karius und Diletta Leotta haben geheiratet
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Varga wird behandelt
Fußball news
Ungar Varga erleidet Bruch unter dem Auge - Zustand stabil
Nackenschmerzen
Gesundheit
Stiftung Warentest: Keine Massagepistole schneidet «gut» ab