Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kanal mit Ausschnitten aus Podcast «Hoss & Hopf» gesperrt

TikTok will die Videos zum erfolgreichen Podcast «Hoss & Hopf» nicht mehr auf der bei Jugendlichen beliebten Videoplattform haben und hat deshalb einen Kanal mit dem Namen «hossundhopfpodcasst» gesperrt. Der Kanal sei «wegen gefährlicher Falschinformationen und gefährlicher Verschwörungstheorien von der Plattform entfernt» worden, bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel». Von dem nun gesperrten Tiktok-Account «hossundhopfpodcasst» wurden Zusammenschnitte aus dem Podcast von Philip Hopf aus Stuttgart und Kiarash Hossainpour ausgespielt, er wurde aber nicht von den beiden betrieben. Er zählte mehr als 160.000 Follower, was jedoch nur bedingt etwas darüber aussagt, wie viele Nutzer die Videos angezeigt bekommen. Bei Spotify wird der Podcast «Hoss & Hopf» weiter angeboten und zählt auf der Plattform zu den meist abgerufenen Podcasts in Deutschland.
Tiktok
Auf einem Smartphone wird das Logo der Plattform Tiktok angezeigt. © Monika Skolimowska/dpa

Die Tiktok-Sprecherin verwies in ihrer Begründung zur Kontosperre auf die Community-Richtlinien des Unternehmens. Darin heißt es unter anderem: «Wir gestatten keine ungenauen, irreführenden oder falschen Inhalte, die Individuen oder der Community erheblichen Schaden zufügen können, unabhängig von ihrer Absicht.» Persönliche Meinungen könnten geäußert werden, «solange diese keine schädlichen Fehlinformationen enthalten».

In ihren beiden wöchentlich neuen Podcastfolgen setzen sich Hopf und Hossainpour nach eigenen Angaben mit brisanten politischen Themen auseinander, um «frei über die Welt und ihre aktuellen Trendthemen zu sprechen», wie es in der Eigenbeschreibung zum Youtube-Kanal heißt, wo die beiden rund 192.000 Abonnenten haben. Die beiden Podcaster arbeiten in der Finanzbranche. Hopf führt in Stuttgart ein Unternehmen, das Anlagetipps für Risikokapital anbietet. Hossainpour hat seinen Wohnsitz nach eigenen Angaben in Dubai.

Hopf beschreibt den Podcast auf Anfrage als «kritisch, polarisierend, freiheitsliebend». «Ich bin selbst einer der vielen unzufriedenen Bürger dieses Landes und drücke dies klar und auch mal lautstark aus», sagte er der dpa. Den Vorwurf, er beeinflusse Kinder und Jugendliche zu stark, wies er zurück. «Der Anteil an Jugendlichen liegt bei 0,4 Prozent», sagte er.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Die Sims wird zum Film: Margot Robbie bringt das beliebte Game ins Kino
Games news
Die Sims wird zum Film: Margot Robbie bringt das beliebte Game ins Kino
Billie Eilish
Musik news
Billie Eilish im Videospiel Fortnite
The Ministry of Ungentlemanly Warfare: Hier kannst Du den Guy-Ritchie-Film streamen
Tv & kino
The Ministry of Ungentlemanly Warfare: Hier kannst Du den Guy-Ritchie-Film streamen
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick immer mehr im Bayern-Fokus - Emery kommt nicht
Auch der Staub ist genormt: Einblicke bei Stiftung Warentest
Wohnen
Auch der Staub ist genormt: Einblicke bei Stiftung Warentest