Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Experte: Chinas Tech-Konzerne werden E-Auto-Markt verändern

China ist weltweit der wichtigste Markt für E-Autos und deshalb hart umkämpft. Einem Auto-Experten zufolge könnten nun chinesische Tech-Konzerne für größe Veränderung sorgen - insbesondere Huawei und Xiaomi.
China
Besucher probieren ein HarmonyOS-basiertes intelligentes Bordcomputerterminal am Huawei-Stand auf der 20. internationalen Automobilausstellung «Auto Shanghai 2023». © Fang Zhe/XinHua/dpa

Chinas Tech-Konzerne könnten einem Branchenkenner zufolge den Markt für Elektroautos in den kommenden Jahren deutlich umkrempeln. «Es sieht so aus, als würden wir Zeuge der größten Transformation der Branche», schrieb Branchen-Experte Ferdinand Dudenhöffer in einer jüngsten Untersuchung zum weltgrößten Automarkt China. Im Mittelpunkt stünden Unternehmen wie Huawei und Xiaomi, die in Deutschland vielen als Hersteller von Smartphones bekannt sind.

Laut Dudenhöffer entwickeln die Tech-Konzerne mit den Autobauern Fahrzeuge und liefern etwa die Software, die in den sogenannten intelligenten Autos maßgeblich ist. Als Beispiele führte er die Limousine SU7 von Xiaomi und die E-Auto-Marke Avatr an, die Huawei mit dem Batteriehersteller CATL und anderen Firmen aufbaute. «Der SU7 wird nicht von Xiaomi selbst produziert, sondern vom chinesischen Autobauer BAIC montiert», schrieb Dudenhöffer. Huawei liefere sein Betriebssystem Harmony und damit zum Beispiel die Sprachsteuerung in den Avatr-Autos.

Experte: Umkehr der Rollen in der Autobranche

Der Autoexperte rechnet mit einer Art Umkehr der Rollen in der Autobranche. Ein Großteil der heutigen Autokonzerne baue die Autos nur noch zusammen und werde Zulieferer für die Tech-Giganten, erklärte er. Diese wiederum lieferten das Ökosystem und die Intelligenz für das Auto. «Blech biegen wird langweilig», schrieb Dudenhöffer.

China ist weltweit der wichtigste Markt für E-Autos und deshalb hart umkämpft. Der chinesische Autobauer BYD und der US-Konzern Tesla liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Kundschaft. Die deutschen Autobauer liegen weit dahinter. Im vierten Quartal 2023 überholten die Südchinesen nach Verkaufszahlen erstmals die Marke von Tesla-Chef Elon Musk. «BYD wird in rund zehn Jahren Toyota ablösen», erwartet Dudenhöffer. Der japanische Konzern ist aktuell größter Autobauer der Welt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Céline Dion
Musik news
Céline Dion auf Vogue-Cover - und spricht über Erkrankung
Sammy Hagar
Musik news
Rocker Sammy Hagar wird mit «Walk of Fame»-Stern geehrt
Amerika im Bürgerkrieg: Das Ende von Civil War erklärt
Tv & kino
Amerika im Bürgerkrieg: Das Ende von Civil War erklärt
Biker auf Motorrad-Tour
Das beste netz deutschlands
«Streckenheld» hat nützliche Tipps für Motorradreisende
TikTok
Internet news & surftipps
EU-Kommission leitet Verfahren gegen TikTok ein
Kryptowährung
Internet news & surftipps
Umfrage: Jeder achte Erwachsene investiert in Krypto
Andy Reid
Sport news
Chiefs verlängern Vertrag mit Cheftrainer Andy Reid
Ein Kind mit Gehörschutz auf dem Wacken Open Air
Gesundheit
60/60-Regel und Mausohren: Was das Gehör von Kindern schützt