Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Besserung zum Jahresende: Chinas Wirtschaft wächst

Chinas Wirtschaft schließt das Jahr mit einem robusten Wachstum ab. Doch auch 2024 steht die zweitgrößte Volkswirtschaft vor großen Herausforderungen. Ministerpräsident Li wirbt in Davos um Vertrauen.
Container
Chinas Statistikamt hat die Wachstumszahlen für das vergangene Jahr veröffentlicht. © Chen Sihan/XinHua/dpa

Mit einer Aufholjagd zum Jahresende hat die chinesische Wirtschaft das offizielle Wachstumsziel der Regierung übertroffen. Wie das Statistikamt in Peking mitteilte, wuchs die zweitgrößte Volkswirtschaft um 5,2 Prozent.

Wie im Gesamtjahr legte die Wirtschaft auch im vierten Quartal um 5,2 Prozent zu. In den drei Quartalen zuvor war die chinesische Wirtschaft um 4,5 Prozent, 6,3 Prozent und 4,9 Prozent gewachsen. Das Wachstumsziel der Regierung für das Gesamtjahr lag bei rund fünf Prozent. 

Zeichen für anhaltende Unsicherheit

Zuletzt hatte die exportgetriebene Wirtschaft vor allem unter der schwachen globalen Nachfrage, dem kriselnden Immobilienmarkt und dem schwachen Binnenkonsum gelitten. Das Wachstumsziel für das laufende Jahr wird im März bekannt gegeben, wenn der Volkskongress zu seiner Jahrestagung zusammentritt.

Nach dem Ende der strengen Corona-Regeln wuchs die Wirtschaft zunächst deutlich, verlor dann aber rasch an Schwung. Zudem haben ausländische Unternehmen ihre in China erwirtschafteten Gewinne vermehrt abgezogen, was als Zeichen der anhaltenden Unsicherheit gewertet wird. 

Das Wachstumsziel von 5,2 Prozent hatte Chinas Ministerpräsident Li Qiang bereits am Vortag in einer Rede beim Wirtschaftsforum in Davos verraten. 2023 habe sich die Wirtschaft des Landes mit ungefähr 1,4 Milliarden Einwohnern erholt, sagte Chinas Nummer zwei. 

Li wirbt um ausländische Investitionen

China habe keine «massiven Anreize» benötigt, um seine Wirtschaft voranzutreiben, und kein kurzfristiges Wachstum unter Langzeitrisiken in Kauf genommen, sagte Li. Der Ministerpräsident warb um ausländische Investitionen und kündigte an, dass sich China weiter öffnen wolle.

Als Zeichen einer Stabilisierung der Wirtschaft hatten Chinas Exporte im Dezember wieder an Schwung gewonnen. Insgesamt war 2023 jedoch ein schwieriges Jahr für den chinesischen Außenhandel. Unter anderem aufgrund der schwächeren globalen Nachfrage gingen die Exporte um 4,6 Prozent zurück. Chinas Importe sanken um 5,5 Prozent.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mohammed Rassulof
Tv & kino
Rassulof über Flucht: «Mir blieb keine andere Wahl»
Lenny Kravitz
Musik news
Lenny Kravitz: Ein neues Album zum Geburtstag
Beach Boys
Musik news
Doku über die Beach Boys: Nicht nur «Good Vibrations»
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Das beste netz deutschlands
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Bayer Leverkusen
Fußball news
Bayer will gegen Außenseiter FCK das Double
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten