Female Empowerment 365 Tage im Jahr: Vodafone setzt auf Gender-Equality und mehr Frauen in Führungspositionen

Female Empowerment 365 Tage im Jahr: Vodafone setzt auf Gender-Equality und mehr Frauen in Führungspositionen

Diversität ist zentraler Bestandteil der Vodafone-DNA. Dazu gehört auch Gender-Equality auf allen Ebenen. Zum Weltfrauentag am 8. März 2022 macht Vodafone erneut deutlich, dass Geschlechterbalance und mehr Frauen in Führungspositionen eine Bereicherung für jedes Unternehmen sind. Mit seinem Netzwerk Women4Women bringt der Technologiekonzern Initiativen zur Stärkung weiblicher Talente voran.

Die Gleichung ist eigentlich simpel: Je vielfältiger ein Team, desto vielfältiger sind seine Ideen und Stärken – und desto größer ist der Mehrwert für ein Unternehmen. Vodafone hat diesen Zusammenhang erkannt und Diversität als Leitsatz schon lange in der Unternehmenskultur verankert. Im Zuge dessen liegt es auch im Interesse des Digitalisierungskonzerns, durch ein gezieltes Diversity Management mehr Frauen in Positionen und Bereiche zu bringen, in denen sie die digitale Zukunft aktiv mitgestalten können.

Female Strategie mit klarer Zielsetzung: Mehr Frauen in Führungspositionen

Die Förderung von Geschlechterbalance hat bei Vodafone strategische Priorität und ist mit ehrgeizigen Zielen verbunden. Bis 2030 soll der Frauenanteil in Führungspositionen im eigenen Haus auf mindestens 40 Prozent steigen. Zudem möchte sich Vodafone in den nächsten Jahren als „Bester Arbeitgeber weltweit für Frauen” positionieren. In einem vorurteilsfreien Arbeitsumfeld mit ausgewogen gemischten Teams soll jede:r Einzelne ihre und seine persönlichen Stärken gleichermaßen einbringen können.

„Eine Förderung von Frauen ist keine Benachteiligung von Männern, sondern ein Muss in Sachen Gleichberechtigung”, betont Bettina Karsch, die ehemalige Personalchefin bei Vodafone Deutschland, die jetzt HR-Direktorin für europäische Cluster Märkte ist.

Mit ihr, Carmen Velthuis, Geschäftsführerin im Bereich Financial, sowie Anna Dimitrova, die die Geschäftsführung im Bereich Chief Strategy & Transformation innehat, finden sich in den Chef-Etagen am Düsseldorfer Campus bereits einige weibliche Vorbilder. „Wir schauen genau auf Ungleichheiten in der Belegschaft. Aber auch bei uns muss viel getan werden, bis Frauen in Führungspositionen noch mehr Normalität werden“, räumt Bettina Karsch ein.

Umfangreiches Engagement für Gender Equality in allen Bereichen

Um die Geschlechterbalance zu stärken, hat Vodafone im eigenen Haus bereits eine Vielzahl von Projekten und Maßnahmen realisiert. Neben der Forcierung einer geschlechtergerechten Sprache tragen gezielte Sensibilisierungs- und Anti-Diskriminierungs-Workshops dazu bei, bewusste und unbewusste Vorurteile auszuräumen. Flexible Arbeits(zeit)modelle wie Homeoffice, Teilzeitangebote und Job Sharing ermöglichen allen Mitarbeiter:innen eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Neben Partnerschaften mit überregionalen Frauen-Netzwerken wie Nushu hat sich am Düsseldorfer Campus mit Women4Women (W4W) eine eigene Plattform zur Stärkung von Frauen herausgebildet. Unter dem Motto „We connect for impact” möchte W4W Frauen vernetzen, sie sichtbarer machen und ihre Geschichten erzählen, um eine diverse, inklusive Arbeitskultur zu gestalten.

Women4Women: Initiativen und Pläne zur Stärkung von Frauen

Neben monatlichen Meetings und dem Austausch mit externen Netzwerken unterstützt W4W zum Beispiel Frauen mit Karriere- und Führungsambitionen bei ihrer Weiterentwicklung und organisiert Inhalte, die den Status Quo und Fortschritt in Sachen Gender-Equality im eigenen Haus aufzeigen. Auf Initiative des Netzwerks wurde zum Beispiel ein Mentoring-Programm für Frauen und Männer eingeführt und eine Gender-Umfrage gestartet, die das Stimmungsbild der Mitarbeiter:innen bei Vodafone abbildet. Nach Workshops wie „Finde Deinen USP” (gemeint ist der Unique Selling Point, also die Einzigartigkeit) folgten weitere Angebote, zum Beispiel zum Thema „Elevator Pitch”.

Schirmherrin Anna Dimitrova begleitet das Netzwerk bei der Umsetzung von Projekten, berät in strategischen Fragen und bringt den Kulturwandel in den obersten Management-Etagen voran. Mit der Initiative Women in Technology hat W4W im vergangenen Jahr Verstärkung bekommen. Diese setzt sich dafür ein, mehr weibliche Talente in technologische Bereiche des Unternehmens zu bringen, sowohl in der Belegschaft als auch auf Führungsebene. Vodafone Netzchef Guido Weissbrich unterstützt die Initiative als Sponsor.

#BreakTheBias für mehr Gleichberechtigung – nicht nur zum Weltfrauentag 2022

Der International Women’s Day (IWD) am 8. März 2022 rückt genau die Herausforderungen in den Fokus, die auch für das W4W-Netzwerk und Vodafone Priorität haben. Das diesjährige Thema #BreakTheBias („Brich die Vorurteile/ Befangenheiten”) soll auf die Chancen einer geschlechtergerechten, vorurteilsfreien Welt aufmerksam machen, in der Unterschiede geschätzt und gefeiert werden. Frei von Stereotypen und Diskriminierung können wir alle zu einem vielfältigen, gerechten und inklusiven Zusammenleben beitragen und die Chancengleichheit für Frauen voranbringen.

Chancengleichheit in jeder Lebensphase und auf allen Stufen der Karriereleiter

Anlässlich des Weltfrauentags hat Vodafone schon in den vergangenen Jahren verschiedene Programme und Events zur Stärkung von Frauen initiiert. Zum IWD 2021 veröffentliche die Vodafone Group zum Beispiel eine neue Plattform für Frauen in der Meno-Pause. Mit diesem Angebot unterstreicht das Unternehmen einmal mehr sein Anliegen, Mitarbeiter: innen in unterschiedlichen Lebensabschnitten individuell zu unterstützen und gleichberechtigte Karrierechancen zu schaffen. Zu diesem Zweck hat Vodafone im Jahr 2017 auch schon in 27 Ländern das internationale Programm ReConnect ins Leben gerufen. Es begleitet top-qualifizierte Frauen nach einer familiären Auszeit beim beruflichen Wiedereinstieg und befördert sie im Idealfall direkt in eine Führungsposition.

#ChangeTheFace: Vodafone setzt auf Female Empowerment in Tech-Berufen

Unter dem Hashtag #ChangeTheFace startete der Digitalisierungskonzern eine weitere globale Kampagne, um mehr weibliche Talente für technologische Berufe zu begeistern. Die Kampagne zielte darauf ab, die gesellschaftliche Vielfalt mit all ihren Gesichtern und Facetten in der Tech-Branche realistischer abzubilden.

Für das konsequente Engagement und seine umfassende Diversity-Strategie wurde Vodafone 2020 als Company of the Year mit dem German Diversity Award der Initiative Beyond Gender Agenda (BYA) ausgezeichnet. Auf dem Weg zum „Besten Arbeitgeber für Frauen” hat der Düsseldorfer Konzern also bereits die richtige Richtung eingeschlagen. Dennoch ist der Kulturwandel hin zu gelebter Vielfalt und Chancengleichheit kein Selbstläufer. Es erfordert weiterhin Einsatz und Durchhaltevermögen – nicht nur am Weltfrauentag.

Dass es sich lohnt, Female Empowerment und Geschlechterbalance in allen Bereichen zu fördern, liegt auf der Hand. Allein in Anbetracht der steigenden Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in technologiebasierten Future Jobs und nach klugen Köpfen in Schlüsselpositionen können es sich zukunfts- und innovationsorientierte Unternehmen langfristig kaum erlauben, das Potenzial weiblicher Talente zu ignorieren.

Wie sieht es mit der Chancengleichheit und Diversität an Deinem Arbeitsplatz aus? Hast Du das Gefühl, wegen Deines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt zu werden? Schreib uns, was Du von der Female Strategie von Vodafone hältst!

Dieser Artikel Female Empowerment 365 Tage im Jahr: Vodafone setzt auf Gender-Equality und mehr Frauen in Führungspositionen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janette Baumann
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Starker Regen: Start in Singapur mehr als eine Stunde später
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Das beste netz deutschlands
Featured: Daily Diversity: So lebt Vodafone die Vielfalt im Unternehmensalltag
People news
Featured: CSD 2022: Vodafone feiert die Vielfalt bei den Christopher Street Days
Sport news
Featured: Female-Power bei den Paralympics: Das Ski-Duo Noemi Ristau und Paula Brenzel im featured-Interview
Job & geld
Stillstand: Weiterhin kaum Frauen in Top-Etage von Familienfirmen
Handy ratgeber & tests
Featured: Was ist der Galaxy Store? Alle Infos zu Samsungs hauseigenem App-Store
Wirtschaft
Weibliche Führungskräfte: Familienunternehmen haben kaum Frauen in Top-Positionen
Tv & kino
Featured: Cowboys, Weltraumsoldat:innen und singende Straßenbanden: Die Oscars 2022 im Überblick
Games news
Featured: Tower of Fantasy: Alle gültigen Promo-Codes & Events im September 2022