Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Das Ende von Reptile erklärt: Wer hat Summer ermordet?

Der Netflix-Film „Reptile” fesselt von Anfang bis Ende mit einem düsteren Mordfall, der zahlreiche Verdächtige präsentiert und viele Fragen aufwirft. Auch nach der letzten Szene hast Du möglicherweise noch viele Fragezeichen im Kopf, da der Thriller auf Erklärungen weitestgehend verzichtet und manches unklar lässt. Wir schaffen Abhilfe und erklären das Ende von Reptile.
Das Ende von Reptile erklärt: Wer hat Summer ermordet?
Das Ende von Reptile erklärt: Wer hat Summer ermordet? © Daniel McFadden/Netflix ©2023

Was passiert in Reptile?

Reptile dreht sich um den Mord an der Immobilienmaklerin Summer Elswick (Matilda Lutz), die in einem ihrer Objekte erstochen aufgefunden wird. Schnell von der Liste der Verdächtigen verschwunden ist ihr Partner (beruflich und privat) Will Grady, gespielt von Justin Timberlake. Er kooperiert vermeintlich mit der Polizei und scheint ein wasserdichtes Alibi zu haben.

Reptile: Alle Infos zu Start, Handlung und Besetzung des Netflix-Films

Auf den Fall angesetzt sind die Detectives Tom Nichols (Benicio del Toro) und Dan Cleary (Ato Essandoh). Nach kurzer Zeit scheint alles auf Summers Ex-Mann Sam (Karl Glusman) als Täter hinzuweisen. Dieser kommt bei einem Schusswechsel mit der Polizei um, im Anschluss findet diese mehrere Kilogramm Heroin in seinem Haus.

Reptile: Ende erklärt - wer hat Summer getötet?

Obwohl Will Grady am Ende von Reptile vom FBI verhaftet wird, ist nicht ganz klar, wofür. Denn er hat eine Menge auf dem Kerbholz, auch wenn es im Film zunächst anders erscheint und er sich gegenüber der Polizei extrem kooperativ verhält.

The Creator: Das Ende des Sci-Fi-Thrillers erklärt

Der Film selbst benennt es zwar nicht explizit, doch wir gehen davon aus, dass Grady Summer nicht ermordet, allerdings ihren Tod beauftragt hat. Summers Mörder ist ein Mann namens Rudi Rackozy (Owen Teague), der von der Polizei wegen Geschwindigkeitsüberschreitung gestoppt und bei der Gelegenheit wegen des Besitzes von 13 Kilogramm Heroin verhaftet wird.

Wie es der Zufall will, hat Rackozy am Tag von Summers Tod eine Nummer 17-mal angerufen, und diese führt Detective Tom Nichols direkt zu Will Grady. Der kommt an den Tatort, als Rackozy bereits mehrfach auf Summer eingestochen hat und das Messer in ihrer Hüfte steckt. Sie atmet noch, aber Grady steht ungerührt daneben, wie ein kurzer Flashback im letzten Drittel des Films zeigt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Wer steckt hinter der Firma The White Fish?

Will Grady und Toms Kollege Wally (Domenick Lombardozzi) haben die Scheinfirma The White Fish Inc. gegründet. Zu dieser gehört auch die ominöse Telefonnummer, die Rackozy versucht hat anzurufen.

Die Besetzung von Yellowstone: Wir stellen Dir den Cast näher vor

Aber was hat es mit The White Fish auf sich? Wie Tom herausfindet, haben Will und Wally einen ebenso perfiden wie kriminellen Plan entwickelt. Wally deponiert von der Polizei konfiszierte Drogen in Häusern, die auf Summers Verkaufsliste als Maklerin stehen. Daraufhin werden diese Häuser beschlagnahmt und The White Fish kann sie für einen Bruchteil ihres Wertes kaufen.

Dann landen die Immobilien wieder bei Summer und der Immobilienfirma von Will und seiner Mutter Camille Grady (Frances Fisher), die sie zum regulären Preis verkaufen und so erheblichen Gewinn machen.

Reptile

Ist nicht, wer er vorgibt zu sein: Immobilienmakler Will Grady (Justin Timberlake). — Bild: Daniel McFadden/Netflix ©2023

Wie kommt Tom Wally und Will auf die Schliche?

Den entscheidenden Hinweis bekommt Tom von Eli Philips (Michael Pitt), dem schmierigen Stalker, der scheinbar Will und seine Mutter verfolgt. Eli gibt an, dass seine Familie durch die Gradys alles verloren habe. Einst besaß die Familie Philips eine Menge Land und eine Farm, die sie durch die Gradys jedoch verloren. Daraufhin nahm sich Elis Vater das Leben.

Was passiert auf der Insel in Triangle of Sadness? Das Ende erklärt

Eli entwendet aus Wills Büro einen USB-Stick, der Beweise für die kriminellen Aktivitäten der Gradys enthält. Säuberlich gelistet sind hier die Immobilien, die The White Fish aufgekauft und weiterverkauft hat. Besonders auffällig: Bei jedem dieser Häuser war Summer die Maklerin, hat jedoch keinen Cent Provision für die Verkäufe erhalten.

Eli Philips übergibt Tom Nichols den USB-Stick als Beweis. Daraufhin beginnt Tom, seinen Kollegen Wally zu verdächtigen.

Was passiert mit Eli Philips?

Eli Philips wird eines Abends von Will Grady aufgesucht. Der setzt ihn unter Druck und fordert ihn auf, ihm zurückzugeben, was er aus seinem Büro entwendet habe. Damit gemeint ist der besagte USB-Stick.

Als die Unterhaltung zu nichts führt, betritt ein weiterer Mann das Haus, den wir jedoch nicht zu Gesicht kriegen. Grady kündigt ihn an und sagt zu Eli: „Ich nehme an, ihr kennt euch?” Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei dieser Person um Wally selbst oder aber um Rudy Rackozy, Wallys und Wills Auftragsmörder.

Es ist davon auszugehen, dass Letzterer Eli grausam umbringt. Als Detective Tom Nichols am nächsten Tag das Haus von Eli Philips betritt, ist es leergeräumt und mit Bleiche gesäubert. Will Grady und sein Helfer haben also alle Spuren beseitigt.

Reptile

Eigentlich immer verdächtig: Domenick Lombardozzi als korrupter Cop Wally. — Bild: Netflix ©2023

Warum muss Summer sterben und was ist Sams Rolle?

Will hat Summers Tod beauftragt, da sie vorhatte, mit dem FBI über seine Aktivitäten zu sprechen. Da sie nie eine Provision für ihre Verkäufe gesehen hat und jedes Mal mit der dubiosen Firma The White Fish konfrontiert war, wurde sie misstrauisch.

Dass es zwischen ihr und Will kriselt, zeigt schon eine der ersten Szenen im Film, als sie seine Annäherungsversuche abblockt. Später erzählt sie einer Freundin, dass sie Will betrügt. Wir erfahren, dass es sich bei ihrer Affäre um ihren Ex Sam handelt, mit dem sie immer noch verheiratet ist.

Offenbar haben Will und Wally Sam den Mord anzuhängen versucht, was ein Leichtes war. Immerhin hatten Summer und Sam kurz vor ihrem Tod Kontakt und seine DNA wurde an ihr gefunden.

Das Ende erklärt: Reptile-Showdown innerhalb der Polizei

Zu Toms Entsetzen ist es nicht nur sein Kollege Wally, der mit Will Grady gemeinsame Sache macht. Auch der lokale Polizeichef Robert Allen (Eric Bogosian), der Onkel von Toms Frau Judy (Alicia Silverstone), steckt mit drin. Das findet Tom bei einer Party in Roberts Haus heraus, als er in der Garage den gesuchten Wagen des Täters entdeckt, einen überlackierten Chrysler.

Preacher Staffel 5: Geht die Serie bei Netflix weiter?

Der Chrysler war am Tag von Summers Tod vor dem Haus gesehen worden, nun befindet er sich in der Garage des Polizeichefs. Dieser versucht offenbar, den Täter zu decken und damit die ganze Verschwörung.

Allerdings vertraut Tom der falschen Person und weiht seinen Chief Marty ein. Gemeinsam wollen sie am folgenden Tag zu Robert Allen gehen, um alles zu besprechen. Als Marty auf die Toilette verschwindet, wird Allen von Wally erschossen, im folgenden Schusswechsel sterben Wally und Marty, Tom wird an der Hand verletzt.

Ende von Reptile: Warum taucht Tom seine Hand in Wachs?

Am Ende von Reptile sehen wir, wie Judy Toms Hand in Paraffin-Wachs taucht und schließlich Lage für Lage wieder abzieht. Das soll die Heilung der verletzten Hand beschleunigen, symbolisiert aber auch die seelische Heilung des Polizisten.

Vor seinem Job in diesem Polizei-Department war Tom schon einmal Teil einer korrupten Truppe. Damals brachte er allerdings nicht die Kraft auf, sich gegen den Amtsmissbrauch zu stellen. Ganz anders diesmal: Obwohl Tom und Judy emotional so stark in die Gruppe rund um Robert Allen eingebunden waren, tut Tom das Richtige und konfrontiert seine Kollegen.

Der Titel: Warum heißt der Film eigentlich Reptile?

Bestimmt hast Du Dich gefragt, was es mit dem griffigen Titel des Netflix-Films auf sich hat. Ganz am Anfang des Films findet Summer eine Schlangenhaut in dem Haus, in dem sie dann ermordet wird. Hier hat sich also ein Reptil gehäutet, und dieses Motiv zieht sich durch den gesamten Thriller.

Will Grady streift im Laufe des Films gewissermaßen seine Haut ab und zeigt sein wahres Gesicht. Auch Tom Nichols kann sich aus seiner alten Haut befreien (im Fall seiner Hand sogar buchstäblich) und sich durch die Lösung des Mordfalls rehabilitieren, in professioneller und seelischer Hinsicht.

Dieser Artikel Das Ende von Reptile erklärt: Wer hat Summer ermordet? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janine Ebert
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Bayreuther Festspiele gehen los
Claudia Roth bei Bayreuther Festspielen
Kultur
Roth: Kulturpolitik entscheidet nicht Repertoire in Bayreuth
Timothée Chalamet
Tv & kino
Timothée Chalamet als junger Bob Dylan in Film-Trailer
Internet-Werbeblocker
Internet news & surftipps
BGH verhandelt Urheberrechtsklage gegen Werbeblocker
Weltweite IT-Ausfälle - Crowdstrike
Internet news & surftipps
Crowdstrike schickt Essensgutscheine nach IT-Panne
Screenshot von dem Computerspiel «Bears in Space»
Das beste netz deutschlands
«Bears in Space»: Öl-spritzendes Baller-Inferno mit Bär
Paris 2024 - PK im Deutschen Haus
Sport news
Deutsche Olympia-Ziele: Erst Paris-Erfolge, dann Heim-Spiele
Ein Patient reicht die Gesundheitskarte beim Hausarzt
Job & geld
Krankenversicherung darf Unversicherte nicht ablehnen