Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Crime Scene Berlin: Nightlife Killer – das ist die wahre Geschichte des Koma-Killers

Mit „Crime Scene Berlin: Nightlife Killer” geht im Frühjahr 2024 eine neue True-Crime-Produktion von Netflix an den Start. Die dreiteilige Doku beleuchtet eine Serie grausamer Morde in der Berliner Partyszene. Die deutsche Hauptstadt und der als Koma-Killer bezeichnete Serientäter: Hier liest Du mehr zur wahren Geschichte hinter Crime Scene Berlin.   
Crime Scene Berlin: Nightlife Killer – das ist die wahre Geschichte des Koma-Killers
Crime Scene Berlin: Nightlife Killer – das ist die wahre Geschichte des Koma-Killers © 2024 Netflix, Inc.

Crime Scene Berlin: Nightlife Killer widmet sich dem Fall des sogenannten Koma-Killers, der im Jahr 2012 insgesamt drei junge Männer tötete. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt: Die Ermittler:innen, die Staatsanwältin, Angehörige der Opfer und ein Überlebender kommen zu Wort. Die Serie zeichnet dabei ein vielschichtiges Bild von den grausamen Verbrechen und der Angst, die sie in der Berliner Partyszene auslösten.

Crime Scene Berlin: Nightlife Killer ist eine Produktion von Beetz Brothers Film Production – in Zusammenarbeit mit dem renommierten US-amerikanischen Dokumentarfilmer Joe Berlinger. Berlinger war bereits für die Netflix-Dokus „Jeffrey Dahmer: Selbstporträt eines Serienmörders” und „Jeffrey Epstein: Stinkreich” verantwortlich. Dieses Mal ist er als leitender Produzent im Einsatz.

The Watcher bei Netflix: Die wahre Geschichte hinter der neuen Serie der Dahmer-Macher

Neben Berlinger gehören Georg Tschurtschenthaler, Florian Fettweis und Christian Beetz zum Produktionsteam. Das Drehbuch verfasste Caroline Schaper, die gemeinsam mit Jan Zabeil auch die Regie führte.

Die wahre Geschichte hinter Crime Scene Berlin: Nightlife Killer

Eine düstere Serie von Verbrechen erschütterte im Jahr 2012 die Berliner Partyszene und die gesamte Stadt. Der damals als „Koma-Killer” oder auch „K.o.-Tropfen-Mörder” bezeichnete Mann beging eine Reihe von Morden und einen Mordversuch, die die Öffentlichkeit in Entsetzen versetzten.

Bei der ersten bekannt gewordenen Tat vergiftete der Täter einen jungen Auszubildenden (Alexander M.) in dessen Wohnung in Berlin-Friedrichshain. Das Opfer wurde bewusstlos, nachdem ihm der Täter eine tödliche Mischung aus Liquid Ecstasy und Alkohol in sein Getränk gemischt hatte. Jener raubte anschließend die Wohnung aus und verschwand, während sein Opfer an einem Atemstillstand verstarb.

Zwei weitere Opfer werden entdeckt

Die nächste Tat ereignete sich rund zehn Tage später im Darkroom einer Berliner Bar. Dort traf der Mörder auf einen Großhandelskaufmann (Nicky M.). Diesen vergiftete er ebenfalls und raubte ihn aus, bevor er an einer Überdosis Liquid Ecstasy verstarb. Nur wenige Stunden später schlug der Täter an einem S-Bahnhof erneut zu. Das Opfer (Miroslaw W. ) überlebte jedoch knapp.

Rund anderthalb Wochen danach wurde ein weiterer Mann (Peter M.) in seiner Wohnung im selben Berliner Stadtteil aufgefunden. Er fiel einem ähnlichen Schicksal zum Opfer wie die anderen: Vergiftet mit Liquid Ecstasy, ausgeraubt und verstorben nach einem Atemstillstand.

Die wahre Geschichte hinter Crime Scene Berlin: Die Festnahme und das Ende des Koma-Killers

In Crime Scene Berlin: Nightlife Killer zu sehen: Die Taten des Koma-Killers lösten eine intensive Fahndung aus. Dank Überwachungsbildern konnte der mutmaßliche Mörder namens Dirk P. schließlich identifiziert und in seiner Wohnung festgenommen werden. Der aus Friedrichshain stammende angehende Pädagoge gestand die Morde und den Mordversuch nach seiner Festnahme.

Dirk P. wurde später zu lebenslanger Haft verurteilt, wobei die besondere Schwere der Schuld festgestellt wurde. Das schloss eine Entlassung auf Bewährung nach 15 Jahren aus. Der Mörder musste also mit mindestens 25 Jahren Haft rechnen. Doch es sollte anders kommen: Im Jahr 2014 nahm sich Dirk P. im Haftkrankenhaus das Leben.

Der "Koma-Killer" Dirk P. bei seiner Gerichtsverhandlung 2013

Der Angeklagte Dirk P. im Jahr 2013 auf der Anklagebank im Kriminalgericht Moabit in Berlin. — Bild: picture alliance / dpa | Nicolas Armer

Ab wann kannst Du Crime Scene Berlin: Nightlife Killer streamen?

Die Serie „Crime Scene Berlin: Nightlife Killer” ist ab dem 3. April 2024 auf Netflix verfügbar und umfasst drei Folgen. Die Episoden sind jeweils etwa 40 Minuten lang.

Neu bei Netflix im April 2024: Rebel Moon Teil 2 und Ripley mit Andrew Scott

In der Serie kommen auch Expert:innen zu Wort. Sie erläutern die Gefahren von K.-o.-Tropfen und die Auswirkungen der Gewalt auf die Opfer und ihre Angehörigen.

Dieser Artikel Crime Scene Berlin: Nightlife Killer – das ist die wahre Geschichte des Koma-Killers kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Justin Timberlake
People news
Timberlake alkoholisiert im Auto erwischt - Polizeigewahrsam
Anouk Aimée
Tv & kino
Die Vielgeliebte des französischen Films: Anouk Aimée
Black Clover Mobile: Tier-List – die besten Charaktere im Ranking
Games news
Black Clover Mobile: Tier-List – die besten Charaktere im Ranking
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Behörde mit neuen Vorwürfen gegen Tiktok
Samsung Music Frame
Das beste netz deutschlands
Sound von der Wand: Samsung Music Frame und Ikea Symfonisk
Portugal - Tschechien
Fußball news
Portugal mit «Schmerz und Schweiß» zum glücklichen Sieg
Eine Frau arbeitet im Homeoffice
Job & geld
Umwidmung: Wenn private Gegenstände beruflich genutzt werden