Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

BookBeat vs. Audible: Welcher Hörbuch-Streamingdienst passt zu mir?

Wer hat das größere Angebot? Was kostet ein Hörbuch? Gibt es Ermäßigungen für Student:innen und was passiert, wenn ich mein Abo kündigen möchte? BookBeat vs. Audible: Wir haben die beiden Dienste verglichen, beantworten Dir all Deine Fragen und verraten, welcher Anbieter für Hörbücher am besten für Dich geeignet ist.
BookBeat vs. Audible: Welcher Hörbuch-Streamingdienst passt zu mir?
BookBeat vs. Audible: Welcher Hörbuch-Streamingdienst passt zu mir? © picture alliance/Monkey Business 2/Shotshop/Monkey Business 2

Ob auf dem heimischen Sofa, im Urlaub am Strand, in der vollen Bahn oder während einer langen Autofahrt: Mit dem passenden Hörbuch blendest Du Deine Umgebung aus und tauchst ab in fremde Welten, spannende Kriminalfälle oder faszinierende Biografien.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die Dir tolle Hörerlebnisse für unterwegs oder zu Hause versprechen. Wir haben uns zwei der größten Portale angesehen und vergleichen: BookBeat vs. Audible – Preise, Angebot, App: Wer bietet mehr?

Wie unterscheiden sich Audible und BookBeat preislich?

Ein wichtiger Unterschied zwischen BookBeat vs. Audible liegt in der Preisgestaltung beziehungsweise dem jeweiligen Abo-Modell. Bei BookBeat hast Du die Wahl zwischen drei Tarifen: Das Basis-Angebot kostet Dich 9,99 Euro für 25 Hörstunden im Monat, die Standard-Version liegt bei 100 monatlichen Hörstunden zu 14,99 Euro und bei der Premium-Option zahlst Du 19,99 Euro für uneingeschränktes Hörvergnügen. Der Testzeitraum beträgt 30 Tage.

Die Konkurrenz von Amazon rechnet nicht nach Stunden ab, sondern pro Buch. Du zahlst 9,95 Euro pro Monat und kannst Dir dafür einen Titel aussuchen. Kürzere Hörbücher benötigen nur ein halbes Guthaben. Möchtest Du weitere Bücher hören, kannst Du drei zusätzliche Guthaben für je 8,32 Euro kaufen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Nutzt Du Dein Guthaben in einem Monat nicht, wird es Dir für den nächsten gutgeschrieben. Du kannst Audible 30 Tage lang kostenlos testen. Amazon-Prime-Kund:innen bekommen 60 Tage.

Bist Du Student:in, gibt es bei BookBeat einen satten Rabatt und Du zahlst für den Basis-Account nur 4,99 Euro statt 9,99 Euro. Audible hat zwar kein Angebot speziell für Student:innen, hast Du allerdings bei Prime Deinen Studi-Status nachgewiesen, kosten die ersten sechs Monate Audible nur je 4,95 Euro.

Wer hat das größere Angebot?

Ein wichtiger Faktor für die Entscheidung zwischen BookBeat vs. Audible ist natürlich auch das Angebot, das Du für Dein Geld bekommst. Für beide Anbieter gilt: Langweilig wird Dir wohl eher nicht, da die Auswahl wirklich groß ist.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

BookBeat kommt auf über 800.000 Hörbücher und E-Books. Das Sortiment von Audible ist mit mehr als 500.000 Hörbüchern und Podcasts zwar etwas kleiner, dafür gibt es viele Titel, die exklusiv auf der Plattform von Amazon zu finden sind.

Welche Sprachen bieten die beiden Hörbuch-Plattformen?

Wenn Du mithilfe eines Hörbuchs eine neue Sprache besser lernen möchtest oder grundsätzlich Titel gerne in anderen Sprachen anhörst, bietet Dir Audible im Vergleich zu BookBeat mehr Möglichkeiten.

Du findest Titel in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Dänisch, Russisch, Schwedisch, Chinesisch, Portugiesisch, Japanisch, Niederländisch und Griechisch. Bei BookBeat sind es immerhin Englisch, Italienisch, Schwedisch, Spanisch und Finnisch.

Lassen sich die Titel offline hören?

Egal, ob Du Dich für BookBeat oder Audible entscheidest: In beiden Fällen kannst Du Hörbücher downloaden und dann offline hören. Beide Apps funktionieren auf Smartphones und Tablets, bei Audible stehen allerdings zusätzlich Computer, Amazon-Echo-Geräte und Apple CarPlay zur Auswahl.

BookBeat vs. Audible: Unterschiedliche Geräte und Unterkonten

Auch für mehrere Nutzer:innen sind die beiden Anbieter mit Abstrichen geeignet. BookBeat kannst Du Dich auf bis zu fünf Geräten anmelden, was allerdings noch keine gleichzeitige Nutzung ermöglicht. Für diese benötigst Du einen Zusatz-Account, den Du für 4,90 Euro im Monat (für 25 Stunden) oder 6,99 Euro monatlich (für 100 Stunden) einrichten kannst. Das jeweilige Zeitkontingent ist unabhängig vom Oberkonto, lässt sich aber auch nicht übertragen.

»Das Samsung Galaxy Z Flip5 im Vodafone-Shop«

Zwar lassen sich bei Audible im Vergleich zu BookBeat gleich doppelt so viele Geräte anmelden, ein Unterkonto gibt es allerdings nicht. Freund:innen oder Familienmitglieder können so zwar ebenfalls von Deinem Abo profitieren, müssen sich dafür aber mit Deinem Account einloggen.

BookBeat oder Audible: Welche App ist benutzerfreundlicher?

Beide Apps sind zwar grundsätzlich einfach zu bedienen, haben aber durchaus noch Luft nach oben. Sie wirken mitunter ein wenig überladen, und auch die Suchfunktionen sind ausbaufähig. Wenn Du von vornherein genau weißt, nach welchem Titel Dir der Sinn steht, funktionieren beide Anbieter einwandfrei.

Möchtest Du Dich inspirieren lassen oder nach Büchern einer bestimmten Kategorie suchen, wird Dich das jeweils große Angebot wohl manchmal überfordern.

Rückgabe und Kündigung: So funktioniert es

Wenn Du mit einem Titel unzufrieden bist, kannst Du bei Audible das Buch wieder zurückgeben. Diese Option bietet BookBeat nicht. Auch wenn Du Dein Abo komplett pausieren oder beenden möchtest, gibt es einen großen Unterschied zwischen Audible und BookBeat: Kündigst Du Dein Abo bei BookBeat, verlierst Du auch den Zugriff auf Deine gekauften Titel. Bei Audible sind sie weiterhin für Dich abrufbar. Beide Plattformen bieten die Option, ein Abo oder Unterkonten ruhen zu lassen.

Audible: So pausierst Du Amazons Hörbuch-Dienst

Wenn Du Dein Abo kündigen möchtest, ist das in jedem Monat problemlos möglich. Langfristige Verträge über Jahre gibt es bei beiden Anbietern nicht.

BookBeat vs. Audible: Welcher Anbieter passt zu Dir?

Ob nun am Ende BookBeat oder Audible die passende Wahl für Dich ist, hängt von Deinen Ansprüchen ab. Bist Du ein echter Hörbücherwurm, dürften sich die Flatrate und das etwas größere Angebot von BookBeat für Dich lohnen.

Für Audible spricht, dass Du Dein Guthaben mit in den nächsten Monat nehmen kannst und einmal gekaufte Titel auch dauerhaft in Deinem Besitz bleiben. Außerdem gibt es exklusive Titel, die Du nur bei diesem Anbieter findest.

Wenn Du Dir noch unsicher bist, wie Du Dich zwischen BookBeat und Audible entscheiden sollst, teste einfach beide Anbieter kostenlos und triff dann Deine Wahl.

Dieser Artikel BookBeat vs. Audible: Welcher Hörbuch-Streamingdienst passt zu mir? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
München
Musik news
Vertragsverlängerung für Münchner Opernchefs
Paris
Kultur
Petition gegen Schließung von Centre Pompidou ab 2025
Harlan Coben: Die Reihenfolge der Serien, Filme und Bücher
Tv & kino
Harlan Coben: Die Reihenfolge der Serien, Filme und Bücher
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Manuel Neuer
Nationalmannschaft
Neuer und seine «krassen Aktionen» - EM als Schlusspunkt?
Badegast im Gegenlicht der Sonne
Gesundheit
Umfrage: Sonnenschutz? Nur im Urlaub