Argentiniens Scaloni: «Unser Stil ist nicht verhandelbar»

Lionel Scaloni will an der Spielweise der argentinischen Nationalmannschaft vor dem womöglich schon alles entscheidenden Gruppenspiel bei der Fußball-WM nichts ändern.
Argentiniens Trainer Lionel Scaloni bei der Pressekonferenz. © Jorge Saenz/AP/dpa

«Unser Stil ist nicht verhandelbar», sagte der 44 Jahre alte Coach der eigentlich als Mitfavoriten gestarteten Südamerikaner in Doha. Die Partie am Samstag im Lusail-Stadion (20.00 Uhr MEZ/ARD und MagentaTV) gegen Mexiko werde komplett anders als das Spiel gegen Saudi-Arabien, das die Argentinier trotz 1:0-Führung am Dienstag 2:1 verloren hatten. «Entscheidend ist, wie man zurückschlägt», sagte Scaloni, der bis zu der WM-Auftaktpleite 36 Spiele mit Argentinien nicht verloren hatte.

Scaloni versicherte auch, dass es Superstar Lionel Messi körperlich und emotional gutgehe. Der 35-Jährige hatte per Elfmeter das Tor der Argentinier erzielt bei seiner fünften und letzten WM. Verlieren die Argentinier auch gegen Mexiko, würde es das unrühmliche Aus bedeuten. «Wir brauchen vier, wenn nicht sechs Punkte, um weiterzukommen», sagte Scaloni. Messi schied 2018 mit Argentinien im Achtelfinale aus, 2006 und 2010 im Viertelfinale. 2014 scheiterte er im Endspiel von Rio an Deutschland.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Sport news
Sommerspiele 2024: Ukraine will Olympia ohne Russland und Belarus
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Tv & kino
Irna: Regisseur Jafar Panahi auf Kaution freigelassen
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand