Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bayer-Geschäftsführer Carro: Erst verkaufen, dann verstärken

Alonsos Elf soll verstärkt werden, aber dafür wird wohl ein Star für die Refinanzierung gehen.
Fernando Carro
Der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen: Fernando Carro. © Federico Gambarini/dpa

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro glaubt nicht, dass alle Stars in der neuen Saison beim neuen deutschen Fußball-Meister bleiben werden.

«Das hängt davon ab, wen wir verkaufen. Wir sind ein Verein, der jedes Jahr einen großen Verkauf tätigen muss, um die Neuverpflichtungen zu refinanzieren. Wir werden wahrscheinlich einen großen Verkauf tätigen. Und damit werden wir zwei oder drei Neuverpflichtungen bezahlen», sagte Carro (59) der spanischen Sportzeitung «AS». Das beste Beispiel sei Kai Havertz, befand Sportdirektor Simon Rolfes. Die etwa 80 Millionen Euro für den Wechsel 2020 zum FC Chelsea seien das Fundament gewesen.

Weiterhin zum Team zählen wird auch in der nächsten Saison Florian Wirtz. Natürlich seien viele Vereine an dem 20 Jahre alten Nationalspieler interessiert, räumte Carro ein. «Aber wegen seiner Beziehung zu seinen Eltern will er bei uns bleiben», fügte der Spanier hinzu. Im Fußball könne man nicht viel länger als ein Jahr planen. «Aber die nächste Saison wird er noch in Leverkusen sein», versicherte er. Der Vertrag von Wirtz läuft noch bis 30. Juni 2027.

Dass Wirtz bei Bayer 04 spiele, sei vor allem ein Verdienst von Bayer-Sportgeschäftsführer Rolfes (42). «Er hat ihn beobachtet, seit er 12 oder 13 Jahre alt war», sagte Carro. «Wirtz ist für mich einer der besten deutschen Spieler - wenn nicht der beste.»  

Dass sein Landsmann, Trainer Xabi Alonso, in Zukunft bei anderen Clubs wie etwa Real Madrid anheuern könnte, sei laut Carro gut möglich. «Aber er fühlt sich hier wohl, sonst wäre er nicht hier.» Nächstes Jahr wolle die Werkself in der Champions League angreifen. «Natürlich sind wir sehr glücklich mit ihm. Es ist eine gute Situation für alle Beteiligten, und ich denke, es ist eine Win-win-Situation für uns beide», sagte Carro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmfestival in Cannes - «The Apprentice»
Tv & kino
Trump will gegen Film über ihn vorgehen
Don Winslow
Kultur
«City in Ruins»: Don Winslow legt letztes Buch vor
Jüdisches Filmfestival Berlin-Brandenburg
Kultur
Jüdisches Filmfestival zeigt Filmreihe über Anschläge
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
KI-Gesetz der EU soll letzte Hürde nehmen
Satya Nadella
Internet news & surftipps
Wie Microsoft den PC mit KI cool machen will
Honor Magic V2 im Test: Ultradünnes Foldable der Extraklasse
Handy ratgeber & tests
Honor Magic V2 im Test: Ultradünnes Foldable der Extraklasse
Karl-Heinz Schnellinger
Fußball news
Jahrhundertspiel-Torschütze Karl-Heinz Schnellinger ist tot
Zwei Frauen sitzen auf einer Bank
Gesundheit
Was bringt die Haut mit 60+ zum Strahlen?