Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Über Platz fünf in die Königsklasse? Kein Szenario für RB

Unter Umständen könnte auch der fünfte Platz zur Qualifikation für die Champions League reichen. Bei RB Leipzig hat man sich mit dem Szenario noch nicht beschäftigt und will es auch nicht.
Kevin Kampl
Leipzigs Spieler Kevin Kampl am Ball. © Jan Woitas/dpa

RB Leipzig will sich aus eigener Kraft für die reformierte Champions League qualifizieren. Dass dafür womöglich auch der fünfte Platz in der Fußball-Bundesliga genügt, sei beim Club laut Kevin Kampl kein Thema. «Wir wollen nicht darauf hoffen, irgendwie nachzurücken. Darüber haben wir noch kein Wort gesprochen und darüber werden wir auch nicht sprechen», sagte der Mittelfeldspieler am Dienstag.

Durch die Erweiterung der Königsklasse von 32 auf 36 Mannschaften werden zwei der neuen Plätze über eine Einjahres-Wertung aller Europapokal-Teilnehmer vergeben. Nach den Gruppenspielen lag Deutschland hinter Italien auf Platz zwei. In Leipzig ist die Champions League für die Kaderplanung entscheidend. Aus den vergangenen sieben Ligaspielen holte der Pokalsieger aber nur zwei Siege, aktuell liegt man einen Punkt hinter Dortmund auf Rang fünf.

«Wir stehen auf einem Tabellenplatz, mit dem wir nicht zufrieden sind», betonte Kampl. «Unsere Ziele sind ambitionierter als der fünfte Platz. Und mit der Qualität, die wir in der Mannschaft haben und den Spielen, die wir noch haben, ist es möglich, besser zu sein.»

Durch die Sperre von Xaver Schlager könnte Kampl am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim VfL Bochum in die Startelf rücken. Der 33-Jährige warnte vor allem vor dem sehr guten Gegenpressing der Bochumer, die in ihrem vergangenen Heimspiel Bayern München mit 3:2 geschlagen haben. Beim Hinspiel in Leipzig erkämpfte sich der VfL ein 0:0, bei dem Torwart Manuel Riemann zwei Elfmeter hielt. Der 35-Jährige fehlt aber am Samstag wegen einer Gelb-Sperre.

Ob bei Leipzig wieder Peter Gulacsi im Tor steht, ist noch offen. Der ungarische Nationaltorhüter hatte das Spiel bei Bayern München mit Bauchmuskelproblemen verpasst und fehlte auch beim Training am Dienstag. In München wurde Gulacsi von Janis Blaswich vertreten, der eine gute Leistung zeigte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Pussy Riot
Musik news
Pussy Riot - Verachtende Aktionskunst gegen Putin in München
Taylor Swift
Musik news
Taylor Swift veröffentlicht Single mit Post Malone
Kingdom Come Deliverance 2: Vorschau zum neuen Mittelalter-Rollenspiel
Games news
Kingdom Come Deliverance 2: Vorschau zum neuen Mittelalter-Rollenspiel
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern veröffentlicht neues KI-Modell
Android: Rufnummer unterdrücken – so telefonierst Du anonym
Das beste netz deutschlands
Android: Rufnummer unterdrücken – so telefonierst Du anonym
Kamerawagen von Apple
Internet news & surftipps
Apples Kamera-Autos und -Rucksäcke zurück in Deutschland
Sportministerkonferenz
Fußball news
Gewalt und Pyro in Stadien: Gipfel mit Verbänden nach EM
Mücken am Gitter
Reise
Malaria-Schutz schon Wochen vor Reise bedenken