Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mario Voigt führt Thüringer CDU in die Landtagswahl

Die CDU will in Thüringen erstmals seit 2014 wieder regieren. Parteichef Mario Voigt soll sie in die Landtagswahl führen. Sein Vorgänger Mike Mohring mahnt mehr Miteinander in der Partei an.
Landesvertreterversammlung CDU Thüringen
Mario Voigt (CDU), Partei- und Fraktionsvorsitzender, spricht bei der Landesvertreterversammlung der CDU. © Michael Reichel/dpa

Partei- und Fraktionschef Mario Voigt soll die Thüringer CDU als Spitzenkandidat nach zehn Jahren Oppositionen zurück in die Regierung bringen. Der 47-Jährige wurde am Samstag auf einer Landesvertreterversammlung in Ilmenau an die Spitze der Landesliste der CDU gewählt. Er erhielt 91,7 Prozent der Stimmen - traditionell berücksichtigt die CDU dabei die Enthaltungen nicht. Voigts Vorgänger Mike Mohring, der vom Vorstand nicht auf die Kandidatenliste für die Landtagswahl im September gesetzt wurde, mahnte Respekt und mehr Gemeinsamkeit in der Thüringer CDU an. «Ein kaltes Herz reicht nicht», sagte der 52-Jährige.

Voigt gilt seit langem als potenzieller Herausforderer von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bei der Landtagswahl am 1. September 2024. Bei der Wahl wird ein Dreikampf erwartet: Voigt steht nach den Umfragewerten zwischen dem Chef der als rechtsextrem eingestuften Thüringer AfD, Björn Höcke, und Amtsinhaber Ramelow.

Der Landesvorstand hatte Mohring aufgefordert, auf sämtliche Ämter zu verzichten, nachdem bekannt geworden war, dass Rechnungen für eine Privatfeier von ihm über die CDU abgerechnet worden sein sollen. Aus diesem Grund stehe er nicht auf der Kandidatenliste, sagte Versammlungsleiter Christian Herrgott. Sein Kreisverband Weimarer Land hatte Mohring jedoch noch vor dem Vorfall als Direktkandidat für die Landtagswahl aufgestellt.

Die CDU hatte in Thüringen nach der Wiedervereinigung mehr als zwei Jahrzehnte die Ministerpräsidenten gestellt. Seit 2014 regiert mit einer kurzen Unterbrechung Ramelow mit einer rot-rot-grünen Koalition, die seit 2020 keine Mehrheit mehr hat. In Umfragen liegt die CDU zwischen derzeit 20 und 23 Prozent weit hinter der AfD mit Werten zwischen 31 und 36 Prozent und deutlich vor der Linken, die als Regierungspartei nur noch auf 15 bis 17 Prozent kommt.

In Ilmenau wählt die CDU auch ihre Bewerber für die Europawahl am 9. Juni.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
The Masked Singer
Tv & kino
«Masked Singer»: Giovanni Zarrella war zweites «Mysterium»
Spaniens Alt-Königin Sofía
People news
Spaniens Altkönigin Sofía verlässt Krankenhaus
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Titelentscheidung vertagt
Fußball news
Bayern vertagt Entscheidung - Mainz siegt im Abstiegskampf
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen