Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

IHK-Umfrage: «Auf bestem Weg in eine ausgedehnte Dauerkrise»

Die erhoffte Erholung der Wirtschaft ist in Sachsen-Anhalt ausgeblieben. Fast jedes zweite Unternehmen befürchtet eine Verschlechterung der Lage. Laut Kammern gibt es aber einen Ausweg.
Schweißer
Ein Schweißer einer Firma schweißt Maschinenteile zusammen. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Die erhoffte wirtschaftliche Erholung von Unternehmen in Sachsen-Anhalt ist im vergangenen Jahr ausgeblieben. Auch für dieses Jahr rechnen 43 Prozent der Unternehmen mit einer Verschlechterung der Lage, wie aus der Konjunkturumfrage der beiden Industrie- und Handelskammern im Land hervorgeht. Der Geschäftsklimaindex lag demnach Ende des Jahres bei minus 12,3 Punkten und damit unter dem Vorjahreswert von minus 4,5 Punkten. Der Index fasst zusammen, wie die Unternehmen ihre Geschäftslage und ihre Zukunftsaussichten einschätzen.

Besonders kritisch seien die Investitionsabsichten der Unternehmen zu bewerten, erklärte der Präsident der IHK Magdeburg, Klaus Olbricht. Diese seien gerade im freien Fall. Der Wert sei mit minus 20,4 Punkten auf dem tiefsten Stand seit der Finanzkrise. Besonders betroffen seien das Baugewerbe, der Handel und das Gastgewerbe. Probleme seien weiter der Fachkräftemangel, hohe Energiekosten und die Bürokratie.

«Wir befinden uns auf bestem Wege in eine ausgedehnte Dauerkrise», erklärte der amtierende Präsident der IHK Halle-Dessau, Steffen Keitel. Er kritisierte einerseits den Fokus auf die Erhöhung des Bürgergeldes, denn Deutschland sei «in einer völlig surrealen Situation. In Zeiten größten Fachkräftemangels bezahlen wir Millionen von erwerbsfähigen Menschen fürs Nichts-Tun». Inzwischen sei ein absolutes Missverhältnis zwischen der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Dienst entstanden. Der öffentliche Sektor entziehe dem Markt Fachkräfte.

Die beiden IHK-Präsidenten erinnerten an den offenen Brief der ostdeutschen Industrie- und Handelskammern an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), in dem sie eine deutliche Kurskorrektur einfordern. Im Jahr 2003 habe sich Deutschland schon einmal in einer lähmenden Dauerkrise befunden, sagte Keitel. «Auch damals waren die Ursachen jahrzehntelang verschlafene Reformen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Finale der ProSieben-Show
Tv & kino
«Der Floh» gewinnt «The Masked Singer»: «War das geil!»
Schauspieler Sir Ian McKellen wird 85
People news
Gandalf-Darsteller Sir Ian McKellen wird 85
«Kissing Tartu» in Estland
Kultur
Massenküssen und ESC-Songs in der Kulturhauptstadt
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Oleksandr Usyk
Sport news
Duell um Schwergewichtskrone: Profiboxer Usyk schlägt Fury
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?