Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wasserwerk nach Sanierung wieder geöffnet

Nach einer umfangreichen Sanierung ist das Wasserwerk in Dresden-Coschütz wieder in Betrieb. Unter anderem wurden bei den fünf Monate dauernden Arbeiten Teile des Stollensystems, welches das Wasser aus der Talsperre Klingenberg nach Dresden transportiert, und das Wasserschloss in Freital-Coßmannsdorf erneuert, wie SachsenEnergie am Dienstag mitteilte. Zudem wurden 6200 neue Filterdüsen in den Sandfilter-Becken im Wasserwerk in Coschütz eingebaut und ein weiterer Abschnitt des Reinwassersammelkanals erhielt eine neue Betonschicht.
Wasserwerk Dresden-Coschütz
Das Wasserwerk Dresden-Coschütz. © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Bei dem Wasserwerk handelt es sich den Angaben zufolge um das größte in Dresden. 60 Prozent der Dresdnerinnen und Dresdner würden von ihm täglich mit frischem Wasser versorgt. SachsenEnergie hatte sechs Millionen Euro in die Sanierungsmaßnahmen investiert. Während der Bauarbeiten hatten die Wasserwerke in Tolkewitz und Hosterwitz die Trinkwasserversorgung Dresdens übernommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Salman Rushdie
Kultur
Salman Rushdie verarbeitet Attentat in neuem Buch
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Wer sie braucht, wovor sie schützt: Fragen zur FSME-Impfung
Gesundheit
Wer sie braucht, wovor sie schützt: Fragen zur FSME-Impfung