Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Umweltminister Günther: Gute Resonanz auf Reparaturbonus

Sachsen will gegen die Wegwerfgesellschaft vorgehen. Der sogenannte Reparaturbonus soll Menschen dazu ermutigen, defekte Elektrogeräte reparieren zu lassen. Das Konzept kommt gut an.
Altes Radio
Eine Platine mit elektronischen Bauteilen in einer Musikanlage wird in einer Werkstatt repariert. © Jens Büttner/dpa

In Sachsen ist die Resonanz auf den sogenannten Reparaturbonus ein halbes Jahr nach dem Start der Förderung groß. Seit Beginn der finanziellen Hilfe für Verbraucher bei der Instandsetzung von Fernsehern, Radios und anderen Geräten im November 2023 seien 9252 Anträge bewilligt und rund 984.000 Euro ausgezahlt worden, sagte Umweltminister Wolfram Günther (Grüne) am Dienstag in Leipzig. Jeweils etwa ein Drittel der Reparaturen betrafen Telefone sowie «weiße Ware» - also Waschmaschinen, Geschirrspüler oder Backöfen. Demnach nimmt die Altersgruppe der 40- bis 60-Jährigen die Förderung überproportional in Anspruch. Den Angaben zufolge sind in Sachsen mehr als 500 Reparaturbetriebe gelistet.

«Der Reparaturbonus ist ein Erfolg. In Sachsen wird jetzt weniger weggeworfen und mehr repariert», sagte Günther. Dies schone Umwelt und Klima. «Der Reparaturbonus ermöglicht aber nicht nur Reparaturen, sondern er schafft auch ein Bewusstsein dafür, dass viele Geräte, die früher entsorgt worden wären, repariert werden können - und das wohnortnah, häufig beim Handwerks- und Reparaturbetrieb um die Ecke.» Zudem schaffe der Reparaturbonus einen volkswirtschaftlichen Mehrwert. Somit konnten in den ersten Monaten aufgrund des Bonus 45 Tonnen Elektroschrott vermieden und mehr als zwei Millionen Euro zusätzliche Wertschöpfung für Reparaturbetriebe und Handwerk generiert werden. Zudem wurden Folgekosten für Deponierung und Umweltfolgen gespart.

Konkret fördert Sachsen Reparaturkosten zwischen 75 Euro und 400 Euro. Dabei werden 50 Prozent der zuwendungsfähigen Gelder gewährt. Pro Jahr und Person können bis zu zwei Reparaturen gefördert werden. Antragsberechtigt sind Bürger ab 18 Jahren und mit Wohnsitz in Sachsen. Die Geräte, für deren Reparatur man eine Förderung erhält, und die beteiligten Reparaturbetriebe sind auf den entsprechenden Internetseiten der Sächsischen Aufbaubank (SAB) aufgelistet. Das Antragsverfahren erfolgt digital. Insgesamt stehen für den Reparaturbonus in diesem Jahr 1,25 Millionen Euro zur Verfügung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Germany's Next Topmodel»
Tv & kino
«Germany's Next Topmodel»: Lea und Jermaine gewinnen
David Beckham
People news
David Beckham: Nach Doku anonyme Entschuldigung am Auto
Sängerin Shakira
People news
Shakira: Gerade keinen Platz für einen Mann
Samsung-Sicherheitsupdate im Juni und Mai für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Juni und Mai für diese Galaxy-Handys
Microsoft
Internet news & surftipps
Microsoft verschiebt Start von umstrittener KI-Suchfunktion
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
DFB-Team
Nationalmannschaft
Frühstück, Aktivierung, Besprechung: Zeitplan zum EM-Anpfiff
Ein Mann im Rollstuhl
Gesundheit
Krankenkasse muss elektrisches Zuggerät für Rollstuhl zahlen