Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schnee und Glatteis Warnungen in Sachsen - Lage überschaubar

Eisregen, Schnee und eisige Temperaturen - in Sachsen warnte der Deutsche Wetterdienst am Mittwoch vor Glättegefahr. Bei der Bevölkerung kommt die Warnung an. Das große Chaos bleibt bislang aus.
Winter in Sachsen
Der Winterdienst fährt durch Leipzig. © Hendrik Schmidt/dpa

Das große Verkehrschaos aufgrund des Winterwetters mit Glätte, Regen und Schneefällen ist nach Angaben der Polizei in Sachsen bislang ausgeblieben. «Die Unwetterwarnung scheint bei der Bevölkerung angekommen zu sein. Es ist erstaunlich ruhig», teilte ein Polizeisprecher am Mittwochabend auf Anfrage mit. Am frühen Abend habe es bis auf ein paar vereinzelte Ausnahmen keine wetterbedingten Vorkommnisse gegeben.

Am Mittwochnachmittag hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor Schneefall und Glatteis gewarnt. Landkreise und Kommunen baten Bürgerinnen und Bürger, sich bei diesen Witterungsverhältnissen möglichst im Innenbereich aufzuhalten und auf nicht zwingend notwendige Fahrten zu verzichten.

Völlig ereignislos blieb es jedoch nicht. An den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden wurden der Mittelsächsischen Flughafen AG zufolge nahezu alle Flüge aus Frankfurt am Main und München aufgrund der dortigen Wetterbedingungen gestrichen. Von den Ausfällen waren am Mittwoch demnach jeweils mehr als zehn Verbindungen betroffen.

In Dresden gab es aufgrund von Glatteis einen Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Wie die Polizei mitteilte, kam ein Autofahrer ins Krankenhaus, die Fahrerin des anderen beteiligten Wagens wurde vor Ort ambulant versorgt. Der genaue Unfallablauf ist noch unklar, auch ein parkendes Auto wurde beschädigt, wie es hieß. Für die Unfallaufnahme wurde die Münchner Straße stadteinwärts gesperrt.

Dem DWD zufolge soll es zunächst vor allem in Nordsachsen schneien. In Mittelsachsen liegen die Temperaturen um den Gefrierpunkt, weshalb der dortige Regenfall gefrieren könne. Auch in den Hochlagen falle gefrierender Regen. Den Angaben zufolge fallen am Abend verbreitet etwa fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee - im Erzgebirge rechnet der DWD mit fünfzehn Zentimeter. Hier soll der Schneefall bis Freitagabend anhalten.

Am Donnerstagmorgen soll es schließlich in ganz Sachsen schneien. Im Raum Leipzig zeigt sich im Laufe des Tages die Sonne. Der Schneefall wird bis in den Nachmittag hinein anhalten. Am späten Nachmittag ziehen die Schneewolken weiter in den Südosten - es kommt zur Wolkenauflockerung. Die Temperaturen bleiben dennoch winterlich kalt bei Tagestemperaturen von minus ein bis plus ein Grad - im Bergland minus vier bis minus ein Grad.

Die Nacht zum Freitag bleibt größtenteils trocken bei minus vier bis minus sechs Grad, im Bergland bis minus acht Grad. Der Freitag selbst bleibt auch niederschlagsfrei. Die Temperaturen erreichen minus zwei bis plus ein Grad, im Bergland minus fünf bis minus ein Grad.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Rheingau
Kultur
111 Flaschen Wein für Matthias Jügler
Barbra Streisand
Musik news
Streisand: Lovesong als Zeichen gegen Antisemitismus
Amy Adams
People news
Amy Adams übernimmt Hauptrolle in Drama «At the Sea»
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Büroarbeiter bangen wegen KI kaum um ihre Jobs
Mark Zuckerberg
Internet news & surftipps
Zuckerberg will Meta zur Nummer eins bei KI machen
Tiktok
Internet news & surftipps
Wie geht es jetzt mit Tiktok weiter?
Boston Celtics - Miami Heat
Sport news
Celtics stolpern in Playoffs gegen Heat - OKC deutlich vorne
Junge hört Musik über Kopfhörer
Familie
Volle Dröhnung - Kopfhörer für Kinder im Test