Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Unterm Strich nicht schlecht»: Lafontaine über Schröder

Einst war einer Bundesfinanzminister, der andere Kanzler - dann folgte das Zerwürfnis. Viele Jahre später äußert sich Lafontaine durchaus wohlwollend über Schröder.
Oskar Lafontaine
Oskar Lafontaine nimmt an einer Veranstaltung teil. © Kay Nietfeld/dpa

Rund 25 Jahre nach seinem Rückzug aus dem Bundeskabinett von Gerhard Schröder (SPD) hat sich Oskar Lafontaine positiv über den Altkanzler und seinen einstigen Widersacher geäußert. Mit Blick auf die Gesamtbilanz Schröders sagte Lafontaine dem Nachrichtenmagazin «Spiegel»: «Ich versuche, sie fair zu bewerten, und vergleiche Schröder mit Merkel und Scholz. Unterm Strich schneidet Schröder nicht schlecht ab.» Der derzeitige Kanzler Olaf Scholz (SPD) sei für ihn «eine große Enttäuschung».

Der in Saarlouis geborene Lafontaine war einst Ministerpräsident des Saarlandes, SPD-Kanzlerkandidat, SPD-Bundesvorsitzender, Bundesfinanzminister, Mitgründer der Linkspartei und deren Partei- und Fraktionsvorsitzender im Bundestag. 2005 war er aus der SPD ausgetreten, 2022 kehrte er der Linkspartei den Rücken.

Angela Merkel sei als Kanzlerin immer der US-Politik gefolgt, sagte Lafontaine. Schröder habe den Mut gehabt, Fehler zuzugeben. «Er räumte zum Beispiel ein, dass der Krieg in Jugoslawien völkerrechtswidrig war», sagte er. «Und er hat Stehvermögen.» Lafontaine erklärte: «Dass er im Gegensatz zu Merkel, Steinmeier und allen anderen nicht eingeknickt ist, wenn es um die Beziehung zu Russland geht, zeigt das.»

Die beiden Ex-SPD-Granden, zwischen denen über Jahrzehnte Funkstille herrschte, hatten sich im vergangenen Jahr bei einem Treffen im saarländischen Merzig versöhnt. Er habe Schröder zu dessen 80. Geburtstag angerufen, erzählte der gleichaltrige Lafontaine nun. Es sei ein schönes und freundliches Telefonat gewesen. «Mit zeitlichem Abstand ist es leichter, mit Differenzen umzugehen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Heidi Klum
Tv & kino
«GNTM»: Heidis Schützlinge stehen nackt im Regen
68. Eurovision Song Contest - Vor dem 2. Halbfinale
Musik news
Umstrittener ESC stößt 2024 auf starkes Interesse
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
Huawei-Logo
Internet news & surftipps
Offenbar Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz
Ein Smartphone wird aufgeladen
Das beste netz deutschlands
Akku leer? So laden Sie ihr Smartphone besser auf
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Das beste netz deutschlands
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Schweden - Finnland
Sport news
WM-Gastgeber Tschechien und Schweden erreichen Halbfinale
Beachwear 2024 - Badeanzug von &Other Stories
Mode & beauty
Das sind die aktuellen Trends in der Bademode