Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Frank Schätzing hatte mal eine Lesung mit nur einem Besucher

Frank Schätzing erreicht Millionenauflagen, doch auch er hat einmal klein angefangen. Eine bestimmte Lesung ist ihm bis heute in Erinnerung geblieben.
Frank Schätzing
Fußball: Premiere des Dokumentarfilms «Daum - Triumphe & Skandale» in der Residenz: Frank Schätzing kommt zum Roten Teppich. © Rolf Vennenbernd/dpa

Bestseller-Autor Frank Schätzing (66) hatte zu Beginn seiner Schriftsteller-Laufbahn mal eine Lesung mit nur einem einzigen Besucher. «Ein einzelner Herr erschien, der als freundlicher Farbklecks 30 Resopal-Stühlen das Eintönige nahm», berichtete der Verfasser von «Der Schwarm» dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Donnerstag). Schätzing wollte damals aus seinem 1995 erschienenen ersten historischen Roman «Tod und Teufel» lesen. Der Buchhändler habe anfangs gemeint, da kämen wohl noch mehr Zuhörer, aber das sei nicht der Fall gewesen. «Also las ich für meinen einzigen Gast. Der lächelte, ich lächelte zurück, nach zehn Minuten schlug ich vor, zusammen einen trinken zu gehen. Wurde ein schöner Abend.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
77. Filmfestspiele von Cannes
Tv & kino
Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Matthias Reim
Musik news
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
Bayer Leverkusen
Fußball news
«Die Sau rauslassen»: Rolfes und Carro geben Party-Befehl
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten