Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Chemiekonzern Evonik erholt sich

Eine erholte Nachfrage nach chemischen Zusatzstoffen etwa für Materialien für die Bau- und Autoindustrie sowie in der Sparte für Nahrungsmittelwirkstoffe hat Evonik im ersten Quartal angetrieben. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erholte sich im Jahresvergleich um fast 28 Prozent auf rund 522 Millionen Euro, wie der Chemiekonzern am Dienstag mitteilte. Erstmals nach sieben Quartalen mit rückläufigem Absatz habe dieser wieder über dem Vorjahresniveau gelegen. Neben einer leichten Belebung der Endkundennachfrage habe auch das Auffüllen der niedrigen Lagerbestände aufseiten der Kunden zur Absatzsteigerung beigetragen. Der Umsatz fiel dennoch um gut 5 Prozent auf knapp 3,8 Milliarden Euro, da niedrigere Rohstoffkosten auf die Verkaufspreise drückten.
Evonik-Zentrale
Das Logo von Evonik leuchtet an der Fassade der Firmen-Zentrale. © Nico Kurth/dpa
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Emder Kunsthalle
Kultur
Emder Kunsthalle zeigt «Schönheit der Dinge»
«The Voice of Germany»
Tv & kino
Ein Neuling, drei Lieblinge: Neue Coaches bei «The Voice»
«Let's Dance»
Tv & kino
«Let's Dance»: Bendixen raus, Kelly bleibt Topfavorit
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Thomas Tuchel
Fußball news
Tuchels Abschied, Eberls Trainersuche: «Fällt schwer»
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?