Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

30-Jähriger soll sich zu Terroranschlag bereit erklärt haben

Die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf hat einen 30-jährigen Mann angeklagt, der zu einem islamistisch motivierten Terroranschlag auf eine pro-israelische Demonstration bereit gewesen sein soll. Der Duisburger soll laut Mitteilung vom Mittwoch gegenüber einem nicht identifizierten Kontakt in Syrien im Herbst 2023 erklärt haben, er sei bereit, mit einem Lastwagen in eine Menge zu fahren und als Märtyrer zu sterben. Angeklagt ist er wegen der Bereitschaft zum Mord. Das Strafgesetzbuch sieht im Fall einer Verurteilung dafür zwischen 3 und 15 Jahre Haft vor.
Justitia
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang eines Gerichts zu sehen. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Der 30-Jährige ist polizeibekannt und verbüßte bereits bis März 2021 eine fünfjährige Jugendstrafe wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, dem IS . Im Sommer 2023 soll er sich erneut radikalisiert haben.

Über die Zulassung der Anklage muss jetzt das Landgericht Duisburg entscheiden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
US-Regisseur Sean Baker gewinnt Goldene Palme
Nicki Minaj
People news
Polizei stoppt Rapperin Nicki Minaj am Flughafen
Prinz William
People news
Prinz William zeigt sich bei englischem Pokalfinale
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen
Fußball news
Leverkusen gewinnt Pokal und macht das Double perfekt
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten