Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Zeugin im Prozess: Er stand mit offener Hose da

Im Prozess gegen den auch im Fall Maddie Verdächtigen geht es erstmals um den Vorwurf des sexuellen Kindesmissbrauchs. Eine Portugiesin berichtet, was sie als Elfjährige auf einem Spielplatz erlebte.
Gerichtsbank
Ein Schild mit der Aufschrift "Angeklagter" wird auf die Gerichtsbank gestellt. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Im Prozess gegen den auch im Fall Maddie verdächtigten Christian B. ist eine Zeugin aus Portugal zu einer der fünf angeklagten Taten befragt worden. Im Juni 2017 habe sie auf einem Fest in Portugal von einem Spielplatz aus einen Mann gesehen, der mit geöffneter Hose zwischen zwei Buden stand und seinen Penis berührte, sagte die 18-Jährige am Freitag im Landgericht Braunschweig. Die damals Elfjährige sei erschrocken und dann zu ihrem Vater in der Nähe gelaufen.

Die Frau wurde am Freitag über eine Videoschalte nach Portugal vernommen. Der Mann habe damals jedenfalls kein Pipi gemacht, erzählte die Frau unter Tränen. Der Vater des Mädchens berichtete dem Gericht anschließend, dass er zu dem Mann gegangen sei, dieser aber nicht auf ihn reagiert habe. Gemeinsam mit einem weiteren Mann habe er ihn festgehalten und die Polizei verständigt.

Laut Anklage wurde der Angeschuldigte vor Ort von der portugiesischen Polizei festgenommen. Im Braunschweiger Prozess gegen den 47-jährigen Deutschen ist der Vorfall als sexueller Missbrauch von Kindern angeklagt. Neben einem ähnlichen Fall aus dem Jahr 2007 geht es in dem Prozess um drei Vergewaltigungen, die der Angeklagte in Portugal begangen haben soll.

Der Fall Maddie, um ein 2007 aus einer portugiesischen Ferienanlage verschwundenes dreijähriges Mädchen, ist nicht Gegenstand der Verhandlung. Für deutsche Ermittler steht B. in diesem Fall unter Mordverdacht. Die Ermittlungen laufen aber noch. Insgesamt gilt die Unschuldsvermutung.

Derzeit sitzt der angeklagte B. eine siebenjährige Haftstrafe wegen Vergewaltigung einer US-Amerikanerin in Portugal ab, zu der er 2019 ebenfalls vom Landgericht Braunschweig verurteilt worden war.

Im aktuellen Prozess schweigt der Angeklagte zu den Vorwürfen. Die Verteidigung hatte zum Auftakt angekündigt, dass ihr Mandant aus ihrer Sicht am Ende von allen angeklagten Taten freizusprechen sein wird. Das Verfahren soll in der kommenden Woche mit zwei Terminen fortgesetzt werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Cate Blanchett
People news
Cate Blanchett verwendet deutsches Wort gerne im Alltag
Sean «Diddy» Combs
People news
Gewaltvideo aufgetaucht - Sean «Diddy» Combs äußert sich
Filmfestival in Cannes - Selena Gomez
Tv & kino
Selena Gomez: «Ich weiß nicht, ob ich sexy bin»
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Max Verstappen
Formel 1
Pressestimmen zum Großen Preis der Emilia-Romagna
Eine Auswahl von Lakritzsüßigkeiten
Familie
Nascherei mit Folgen: Wer bei Lakritz aufpassen sollte