Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

SportScheck-Geschäfte schließen: 200 Arbeitsplätze weniger

Der insolvente Fachhändler SportScheck schließt fünf Geschäfte in Deutschland - darunter das Münchner Stammhaus. Insgesamt 200 der etwa 1300 Mitarbeitenden verlieren deshalb ihren Job, wie Insolvenzverwalter Axel Bierbach am Freitag mitteilte. Die strukturellen und personellen Einschnitte seien notwendig, um das Unternehmen wieder auf Erfolgskurs zu bringen.
Sport Scheck
Personen gehen an einer Sportscheck-Filiale in der Münchener Fußgängerzone vorbei. © Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Neben der Münchner Filiale sind von den rund 30 Geschäften in Deutschland auch die in Aachen, Augsburg, Bremen und Unterhaching betroffen. Laut Insolvenzverwalter konnten sie nicht profitabel gemacht werden.

In München ist es demnach trotz intensiver Suche nicht gelungen, einen neuen Standort für das Stammhaus zu finden. «Auf dem Münchner Vermietungsmarkt gibt es derzeit kein adäquates Mietobjekt, das den hohen Ansprüchen von SportScheck an ein erstklassiges Flagship-Sporthaus gerecht wird», sagte Bierbach. Das Unternehmen sei aber weiterhin bestrebt, ein Mietobjekt in der Münchner Innenstadt zu finden.

SportScheck hatte zur Signa-Holding des österreichischen Immobilienmagnaten René Benko gehört und im November Insolvenz anmelden müssen, nachdem Signa laut Insolvenzverwalter die finanzielle Unterstützung nicht mehr gewährleisten konnte. Die zentralen Signa-Gesellschaften sind ihrerseits seit Jahresende insolvent.

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass Italiens größter Sportfachhändler Cisalfa das Unternehmen mit Sitz in München übernimmt. Die Übernahme erfolgt im Wege einer Sanierung mittels Insolvenzplan, über den Ende April eine Gläubigerversammlung am Amtsgericht München abstimmt. Cisalfa betreibt in Italien mehr als 150 Filialen und mit dem Tochterunternehmen Sport Voswinkel 50 Läden in Deutschland.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Hermann Parzinger
Kultur
Zerstörung der Ukraine kulturell widerstehen
Lichtaktion
Kultur
Illumination am Denkmal für ermordete Juden
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Friedhelm Funkel
Fußball news
Funkel will weitermachen: «Ich hätte Bock»
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten