Justizministerin warnt vor Klimaprotesten im Straßenverkehr

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) blickt mit Sorge auf Proteste von Klimaaktivisten im Straßenverkehr. Zwar könne sie die Ziele der Klimabewegungen nachvollziehen, diese seien jedoch keine Legitimierung für Straftaten. «Demonstrationen ja, aber in einem Rahmen, in dem keine Gesetze gebrochen werden», sagte sie am Freitag im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung auf dem 60. Verkehrsgerichtstag in Goslar. «Wer diese Grenze überschreitet, der muss am Ende auch geradestehen dafür.»
Barbara Havliza (CDU), niedersächsische Justizministerin, spricht. © Julian Stratenschulte/dpa

Bei Protesten, bei denen sich Aktivisten beispielsweise auf Straßen festkleben und damit für ein großes Chaos und Polizeieinsätze sorgten, gehe es oft um Nötigung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Beamte.

Die Aktionen seien sowohl für die Aktivisten, als auch für die Autofahrer lebensgefährlich. «Da ist das Ganze dann ehrlich gesagt, was die Akzeptanz angeht, zu Ende», so Havliza. Diese Art von Protesten, würde außerdem zu einer Verschiebung der Debatte führen. So sei gerade in den sozialen Netzwerken die Aufregung über solche Aktionen groß und die eigentliche Diskussion über den Schutz des Klimas und der Umwelt rücke dabei in den Hintergrund.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: Bayern mit «Hunger und Energie» in BVB-Woche
People news
Ein König im Schottenrock: Charles III. in Schottland unterwegs
People news
Reality-Star: Kim Kardashian muss hohe Strafe zahlen
Musik news
Rockband: Mando-Diao-Sänger genießt Rückkehr auf die Bühne
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Dresden: Klimaaktivisten blockieren Straßen in Dresden und Leipzig
Regional niedersachsen & bremen
Fachtagung: Experten fordern Änderung des Haftungsrechts für E-Scooter
Regional bayern
München: Museum: Aktivisten beschädigten Rahmen von Rubens-Gemälde
Regional hessen
Demonstrationen: Wieder Kleberaktion von Klimaaktivisten in Kunstmuseum
Inland
Verkehr: Verkehrsminister fordert schnellen Ausbau von Radparkhäusern
Regional niedersachsen & bremen
Fachtagung: Wissing will Deutschland zum Fahrradland machen
Inland
Demonstrationen: Zusammenstöße bei Blockaden nach Klimademos in Hamburg
Regional niedersachsen & bremen
Streckennetz: Verkehrsexperten fordern mehr Platz für Fahrräder