Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hasenhüttl über Schäfer-Aus: «Hätte nichts geändert»

Erst vor einem Monat holte Marcel Schäfer den neuen Trainer Ralph Hasenhüttl nach Wolfsburg. Jetzt ist der Sportchef nicht mehr da. Der Österreicher bereut seine Entscheidung trotzdem nicht.
Ralph Hasenhüttl
Ralph Hasenhüttl. © Swen Pförtner/dpa

Trainer Ralph Hasenhüttl vom VfL Wolfsburg hat den überraschenden Abschied von Sport-Geschäftsführer Marcel Schäfer professionell aufgenommen. Der 39-jährige Schäfer hatte den Österreicher erst vor knapp vier Wochen nach Wolfsburg geholt. Am Mittwoch trennte sich der VfL mit sofortiger Wirkung von seinem Sportchef, weil der im Sommer gern zum nächsten Bundesliga-Gegner RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) wechseln möchte.

Hasenhüttl, so betonte er am Donnerstag, wäre auch dann nach Wolfsburg gewechselt, wenn er von dieser Entwicklung vorher gewusst hätte. «Es hätte an meiner Entscheidung, hierher zukommen, nichts geändert», bestätigte der 56-Jährige. «Man verpflichtet sich einer Aufgabe. Und die ist im Fußball immer losgelöst von Personen. Wir sind professionelle Mitarbeiter, die ihren Job zu tun haben. Wenn mein Verein mir morgen fünf Spieler verkauft, kann ich ja auch nicht sagen: Jetzt habe ich keine Lust mehr.»

Hasenhüttl war von 2016 bis 2018 selbst Trainer in Leipzig. Mit Peter Gulacsi, Willi Orban, Lukas Klostermann, Kevin Kampl und Yussuf Poulsen stehen dort immer noch fünf Spieler aus seiner RB-Zeit unter Vertrag.

«Ich glaube, dass dieser Verein in den letzten Jahren sehr viel sehr richtig gemacht hat. Sie haben es immer wieder geschafft, gute Spieler zu verlieren und noch bessere zu holen. Dafür ein riesen Kompliment», sagte Hasenhüttl. «Ich bin sehr dankbar, dass ich selbst einmal Teil dieser Erfolgsgeschichte sein durfte.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Xavier Naidoo
People news
Anklage wegen Volksverhetzung gegen Musiker Xavier Naidoo
Get Out: Das Ende des gefeierten Horrorfilms bei Netflix erklärt
Tv & kino
Get Out: Das Ende des gefeierten Horrorfilms bei Netflix erklärt
Star Trek: Prodigy Staffel 2 bei Netflix – am 1. Juli geht es los
Tv & kino
Star Trek: Prodigy Staffel 2 bei Netflix – am 1. Juli geht es los
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
Handy ratgeber & tests
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Das beste netz deutschlands
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmanns EM-Zündfunke: «Das ganze Land fiebert»
Eine Justizfachangestellte in einem Amtsgericht
Job & geld
Wann das Grundbuchamt auch eine Vollmacht akzeptieren muss