Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hackerangriff auf Hörgerätehersteller Kind

Ein Hackangriff sorgt für Einschränkungen in den Filialen der Hörgerätekette Kind. Kundendaten sind nach Angaben des Unternehmens aber nicht betroffen.
Hörgeräte-Anbieter Kind
Eine Filiale des Hörgeräte-Herstellers Kind in Hannover. © Matthias Arnold/dpa

Die Hörgerätehersteller Kind ist Ziel eines Hackerangriffs geworden. Betroffen sei neben der Zentrale in Burgwedel bei Hannover auch die Kommunikation mit den mehr als 600 Fachgeschäften, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit gebe es aber keine Hinweise, dass Kundendaten entwendet wurden. Man habe die Systeme sofort heruntergefahren und hoffe, dadurch größeren Schaden abgewendet zu haben. Die Systeme würden nun geprüft und dann nach und nach wieder hochgefahren. Bis dahin gebe es aber weiter Einschränkungen in den Filialen. Zuvor hatte die «Hannoversche Allgemeine» berichtet.

Den Angaben zufolge ereignete sich der Angriff bereits am 6. Februar. Man sei durch Unregelmäßigkeiten im IT-System darauf aufmerksam geworden, sagte der Sprecher. Die eigene IT-Abteilung habe dann begonnen, Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Polizei und der Datenschutzbeauftragte seien informiert.

Eingeschränkt war den Angaben zufolge auch die Kommunikation mit den rund 600 Filialen. Der Kontakt sei nach Ausfall der IT nur per Telefon möglich. Bestellungen könnten nicht direkt am Computer erfasst werden und würden zum Teil mit Zettel und Stift aufgenommen. Die Fachgeschäfte seien aber weiter geöffnet und handlungsfähig, betonte der Sprecher. Die Kunden würden weiter beraten und betreut. Eine Zahlung per EC-Karte war zeitweise nicht möglich, Kunden mussten bar bezahlen. Inzwischen funktioniere die Kartenzahlung wieder, fügte der Sprecher hinzu.

«Wir haben schnell reagiert und sind optimistisch, dass wir dadurch größeren Schaden abwenden konnten», sagte der Sprecher. Bisher gebe es keine Anzeichen, dass Daten verschlüsselt oder personenbezogene Daten entwendet wurden. Für eine abschließende Beurteilung sei es aber noch zu früh. Unklar sei, wie die Hacker in das Computersystem eindringen konnten und was ihr Ziel war. Zur Höhe des Schadens machte das Unternehmen zunächst keine Angaben. Das müsse noch ermittelt werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Miles Teller
People news
Miles Teller im «Offizier und Gentleman»-Remake
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Stefan Konarske
Tv & kino
Dortmunder «Tatort»-Kommissar kehrt zurück
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Handy ratgeber & tests
Lords Mobile: Alle aktuellen Promo-Codes für Juni 2024
Julian Nagelsmann
Fußball news
Nagelsmann glücklich: Ein «guter, wichtiger erster Schritt»
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird