Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

AfD-Landeschef Rinck will nicht erneut kandidieren

Die niedersächsische AfD will einen Landesvorstand wählen bei einem Parteitag. Bei einem Namen besteht nun Klarheit.
Landesparteitag der AfD Niedersachsen
Frank Rinck, (AfD, r), Landesvorsitzender, steht beim Landesparteitag der AfD Niedersachsen auf der Bühne. © Georg Wendt/dpa

Niedersachsens AfD-Landesvorsitzender Frank Rinck will nicht erneut für das Amt kandidieren. Das sagte der Bundestagsabgeordnete beim AfD-Landesparteitag am Samstag in der Südheide (Landkreis Celle). Rinck sagte: «Jetzt ist es Zeit, dass jemand anderes diesen Job ausfüllt.» Rinck übernahm das Amt vor zwei Jahren, seine Amtszeit endet nun regulär. Bei dem Parteitag an diesem Wochenende will die AfD einen Landesvorstand wählen. Der bislang einzig offizielle Kandidat als Landesvorsitzender ist Ansgar Schledde, er ist bislang stellvertretender Landesvorsitzender.

Als Gründe, warum Rinck nicht erneut antritt, verwies er unter anderem auf sein Bundestagsmandat. Er habe vor zwei Jahren kandidiert als Landesvorsitzender, als der Landesverband etwa wegen der Finanzen und rückläufiger Mitgliederzahlen an einem schwierigen Stand gewesen sei.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Cem Özdemir
People news
Özdemir und Anne Will bei Benefizspiel in Berlin
König Frederik X.
People news
Dänemarks König Frederik feiert ersten Geburtstag als König
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
Tadej Pogacar
Sport news
Triumph in Rom: Pogacar gewinnt den Giro d'Italia
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten