Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Pferd stirbt bei Scheunenbrand: Rund 200.000 Euro Schaden

Beim Löschen einer brennenden Feldscheune findet die Feuerwehr ein totes Pferd. Laut dem örtlichen Brandinspektor gibt es Hinweise auf eine Brandstiftung.
Berliner Feuerwehr
Ein Rettungswagen der Berliner Feuerwehr fährt mit Blaulicht zum Einsatz. © Monika Skolimowska/dpa/Archivbild

Bei einem Brand in einer Feldscheune in Mittelhessen nahe der Stadt Lich (Landkreis Gießen) ist ein Pferd umgekommen. Das teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit. Bei dem Feuer entstand in der Nacht zum Donnerstag nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 200.000 Euro. Es gebe Hinweise auf eine mögliche Brandstiftung, sagte Stadtbrandinspektor Marco Römer am Donnerstag. Die Scheune sei gänzlich ausgebrannt. Ein Sprecher der Polizei in Gießen sagte, man ermittle in alle Richtungen. Die genauere Brandermittlung stehe demnach noch aus. Die Feuerwehr war bis in den Morgen im Einsatz, um nach Glutnestern zu schauen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
c/o pop
Musik news
Kölner «c/o pop» gestartet
Chryssanthi Kavazi & Tom Beck
People news
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck haben zweites Kind bekommen
Klaus Otto Nagorsnik
Tv & kino
ARD: Klaus Otto Nagorsnik von «Gefragt – Gejagt» gestorben
Ein Mann hält ein gerahmtes Bild einer Katze
Das beste netz deutschlands
An die Wand damit: So werden Fotos zu Kunstwerken
«Rabbids Coding!»
Das beste netz deutschlands
«Rabbids Coding!»: Verrücktes Kaninchen-Programmieren im All
TikTok-App
Internet news & surftipps
Tiktok setzt Funktion von App-Version vorerst aus
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch