Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bundespolizei greift wieder Schleuser in Südbrandenburg auf

Über Ostern hat die Bundespolizei in Südbrandenburg wieder mutmaßliche Schleuser gefasst. Einer von ihnen habe unter dem Fahrersitz eine geladene Softair-Pistole dabei gehabt, teilte die Behörde am Dienstag mit.
Bundespolizei greift unerlaubt eingereiste Migranten
Beamte der Bundespolizei stoppen an der deutsch-polnischen Grenze in Forst (Lausitz) einen Pkw bei der Einreise. © Patrick Pleul/dpa

Von Freitag bis Montag griff die Bundespolizei 98 unerlaubt eingereiste Menschen auf. Es habe sich vor allem um syrische, afghanische und jemenitische Staatsangehörige gehandelt. Es fehlten notwendige Dokumente für die Einreise.

Die Bundespolizei deckte bei ihren Kontrollen vier Schleusungen auf. Drei mutmaßliche Schleuser seien vorläufig festgenommen worden, gegen sie werde ermittelt. In einem Fall seien drei afghanische Staatsangehörige in die Erstaufnahmeeinrichtung des Landes gekommen. Einer von ihnen habe lediglich eine herausgetrennte Seite eines Reisepasses vorgezeigt. In einem zweiten Fall wies die Bundespolizei vier ukrainische Staatsangehörige nach Polen zurück.

Seit 16. Oktober gibt es im Kampf gegen unerlaubte Migration und Schleuserkriminalität stationäre Kontrollen an den Grenzen zu Polen, Tschechien und der Schweiz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Vor erstem Deutschland-Konzert der Sängerin Taylor Swift
Musik news
48 Stunden ausharren: «Swifties» vor Arena in Gelsenkirchen
Ruland
Tv & kino
Promis auf Roadtrip - mit Tina Ruland und Andreas Elsholz
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
Das beste netz deutschlands
Microsoft: Das läuft auf Windows 11 on ARM - und das nicht
iPhone 12
Das beste netz deutschlands
Apple: Phishing, Betrug und Spam an diese Adressen melden
Reiseveranstalter FTI
Reise
Stornierte FTI-Pauschalreisen: Erstattungen sollen anlaufen