Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Waldbrandgefahr erreicht höchste Stufe

Große Trockenheit nach sonnigen Tagen mit ungewöhnlich hohen Temperaturen hat die Waldbrandgefahr im Süden Oberbayerns nach oben getrieben. Der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wies am Montag für die südlichsten Teile Oberbayerns die höchste Stufe fünf aus. Das Landratsamt Traunstein rief die Menschen am Montag zu besonderer Vorsicht auf.
Waldbrandlage in Brandenburg - Gefahr nimmt zu
Ein Schild vom Landesbetrieb Forst Brandenburg mit den Waldbrandgefahrenstufen steht Stufe 3 «mittlere Gefahr». © Patrick Pleul/dpa/Archivbild

«Parken Sie Ihren PKW nicht auf trockenem Gras, da es sich am heißen Katalysator entzünden kann», mahnte das Landratsamt. «Halten Sie stets beim Abflammen von Unkraut einen Gartenschlauch oder Eimer mit Wasser parat.» In den Wäldern gelte zudem Rauchverbot vom 1. März bis 31. Oktober.

Am Wochenende hatte es bei Kiefersfelden nahe der Grenze zu Österreich gebrannt - wenngleich nur eine Fläche von 50 Quadratmetern, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilte.

Ebenfalls am Wochenende wurde bei Unterwössen im Landkreis Traunstein ein Feuerwehrfahrzeug auf Erkundungsfahrt durch wild parkende Ausflügler behindert - das warme Wetter lockte viele in die Berge. Weil die ausgewiesenen Wanderparkplätze voll waren, hätten Wanderer ihre Fahrzeuge am Fahrbahnrand so geparkt, dass eine Restfahrbahnbreite unter 2,80 Meter blieb. Das Feuerwehrfahrzeug habe die Engstelle nicht mehr passieren können. Mancher bekam eine Verwarnung.

«Parken Sie stets so, dass Betriebs-, Rettungs- und Löschfahrzeuge bei ihrem Einsatz nicht behindert werden», mahnte auch das Landratsamt Traunstein. An schönen Tagen klagen Grundstücksbesitzer und Gemeinden in Ausflugsgegenden regelmäßig über rücksichtsloses Parken in Einfahrten, auf Wiesen und an engen Stellen. Der Andrang gerade im Süden von München auf Erholungsgebiete nimmt seit Jahren zu.

Am Wochenende waren in Bayern Temperaturrekorde gebrochen worden. Am Sonntag wurde im oberbayerischen Rosenheim laut DWD ein vorläufiger Spitzenwert von 28,2 Grad gemessen. Am Samstag war es mit 29,9 Grad in Regensburg am wärmsten. Der bisher höchste in der ersten Dekade des Monats vom 1. bis 10. April gemessene Wert im Freistaat lag deutlich darunter: Im Jahr 1961 waren in Wasserburg 26,8 Grad registriert worden.

Diese Woche wird es wieder kühler. In der Mitte der Woche soll mit einsetzendem Regen die Waldbrandgefahr wieder sinken.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Peter Maffay
Musik news
Maffay rockt auf Farewell-Tour - «Alles hat seine Zeit»
Regenwolken
Musik news
Erneut Unwetter über Deutschland
Schauspieler Donald Sutherland
Tv & kino
Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Ronald Koeman
Fußball news
Coach Koeman versteht VAR-Entscheidung nicht
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten