Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Tuchel sieht Sané in «schwieriger Situation» und rühmt Kane

Leroy hat seine Weltklasse-Form aus der Hinrunde verloren. Zur Torflaute kommen körperliche Schmerzen. Und Harry Kane? Der Engländer liefert gegen Leipzig wieder - und das doppelt.
Bayern München - RB Leipzig
Trainer Thomas Tuchel von München (r) spricht mit Thomas Müller. © Tom Weller/dpa

Trainer Thomas Tuchel sieht Fußball-Nationalspieler Leroy Sané beim FC Bayern München in einer «schwierigen Situation». Beim 2:1 im Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig hatte der 28 Jahre alte Flügelstürmer wieder zahlreiche unglückliche Aktionen in der Offensive. Nach 65 Minuten wurde Sané ausgewechselt, was laut Tuchel aber auch auf körperliche Probleme zurückzuführen war: «Er hat ein Wellental mit Schmerzen. Er ist extrem hart im Nehmen. Er beißt auf die Zähne, ist aber nicht ganz frei, wie er sich bewegt.»

Zum Verlust der Weltklasse-Form der ersten Saisonphase kommen bei Sané schon länger Probleme mit der Patellasehne am Knie. In der Bundesliga traf der Offensivspieler zuletzt beim 8:0 gegen Darmstadt am 28. Oktober 2023. Es waren seine Saisontore sieben und acht.

Seitdem sei Sané aber noch an einigen Toren beteiligt gewesen, sagte Tuchel. Aber der Formverlust sei sichtbar. «Du musst deine Statistik haben und sie pflegen», sagte Tuchel zur verloren gegangenen Effektivität des Nationalspielers. Tuchel lobte aber Sanés defensiven Einsatz fürs Team gegen Leipzig gerade nach Ballverlusten. «Sein Aufwand gegen den Ball war hoch», sagte der Bayern-Coach.

Kein Wunder war es für Tuchel zugleich, dass Torjäger Harry Kane sein kleines Formtief mit wenigen Offensivaktionen und weniger Toren als gewohnt gegen Leipzig überwinden konnte. Der 30-Jährige war vor den Augen seines englischen Nationaltrainers Gareth Southgate (53) in der Allianz Arena mit zwei Treffern der Münchner Matchwinner. «Um Harry mache ich mir gar keine Gedanken», sagte Tuchel. Dieser mache seit er 14 sei «jedes Jahr 50 Dinger rein».

Mit 27 Toren führt Kane die Torschützenliste der Bundesliga klar an und könnte gleich in seinem ersten Jahr in Deutschland sogar den Rekord von Ex-Bayern-Stürmer Robert Lewandowski erreichen. Der Pole, der inzwischen für den FC Barcelona aufläuft, kam in der Saison 2020/21 auf 41 Treffer.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Pokémon Horizonte: Neue Serie ohne Ash Ketchum
Tv & kino
Pokémon Horizonte: Neue Serie ohne Ash Ketchum
Fallout-Serie: Das Ende erklärt – was passiert in den Vaults wirklich?
Tv & kino
Fallout-Serie: Das Ende erklärt – was passiert in den Vaults wirklich?
Kettcar
Musik news
Kettcar auf Platz eins der Album-Charts
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Xperia 10 VI: Macht Sony alles anders?
Handy ratgeber & tests
Xperia 10 VI: Macht Sony alles anders?
Xabi Alonso
Fußball news
Alonsos Leverkusen vor historischem Titel
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen