Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Sensoren schützen Linden vor Misteln

Historische Gartenkunstwerke sind ein Augenschmaus. Doch im Schlosspark Nymphenburg machen Misteln den alten Linden schwer zu schaffen. Die Gärtner greifen deshalb zu moderner Messtechnik.
Schloss Nymphenburg
Spaziergänger sind im Schlosspark Nymphenburg unterwegs. © Felix Hörhager/dpa

Den ehrwürdigen Linden im Münchner Schlosspark Nymphenburg machen zahlreiche Misteln das Leben schwer - die Baumpfleger stehen ihnen deshalb nun mit hochmoderner Messtechnik zur Seite. Weil es zu aufwendig wäre, alle Misteln aus dem Schlosspark zu entfernen, haben sie 27 Bäume mit Sensoren ausgestattet, um herauszufinden, wie und wann sie die befallenen Linden am besten zurückschneiden. Eine erste Zwischenbilanz des Pilotprojekts habe bereits positive Ergebnisse erbracht, teilte die bayerische Schlösserverwaltung am Freitag in München mit.

Solange eine Linde nur von einzelnen Mistel-Exemplaren befallen ist, ist das kein Drama. Aber: «Ist ein Baum dann zusätzlich durch Schädlinge, Trockenheit oder Krankheiten geschwächt, so kann extremer Mistelbefall zum Absterben einzelner Kronenbereiche oder des ganzen Baumes führen», schilderte die Schlösserverwaltung.

Durch den Klimawandel breiteten sich die Misteln immer stärker in den Parkanlagen aus. Vögel brächten die Samen des Halbparasiten immer wieder aufs Neue in die Allee mit den Linden und zu besonders schützenswerten Einzelbäumen im Park, hieß es.

Um die Baumpflege zu optimieren, messen deshalb seit 2022 Sensoren in der Größe eines Handys den Wassergehalt in der jeweiligen Baumkrone und übertragen ihn kabellos alle 15 Minuten auf eine digitale Plattform. Dadurch konnten die Baumpfleger zum Beispiel ersehen, dass starke Eingriffe in die Kronenarchitektur zu einem Verlust der Baumvitalität führen und die Anfälligkeit und Empfindlichkeit gegenüber der Mistel sogar vergrößern. Deshalb werden Misteln künftig nur noch im Feinastbereich komplett bis ins gesunde Holz hinein entfernt, im Grobastbereich wird die Mistel selbst zurückgeschnitten.

Der unter Denkmalschutz stehende Schlosspark Nymphenburg in München ist eines der wichtigsten Gartenkunstwerke Deutschlands und zugleich Landschaftsschutzgebiet. Er wird von der Bayerischen Schlösserverwaltung betreut, die mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen einer der bundesweit größten staatlichen Museumsträger ist.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«The Voice of Germany»
Tv & kino
Ein Neuling, drei Lieblinge: Neue Coaches bei «The Voice»
«Let's Dance»
Tv & kino
«Let's Dance»: Bendixen raus, Kelly bleibt Topfavorit
Britischer König Charles III.
People news
König Charles reist zu D-Day-Gedenken in Normandie
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Public Viewing in Berlin
Fußball news
Etliche Großstädte ohne Public Viewing zur EM
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?