Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Manchester United angeblich an Bayern-Star interessiert

Der FC Bayern setzt große Zukunftshoffnung in Stürmer Mathys Tel. Nun lockt angeblich ein Club aus der Premier League. Eine andere Personalie könnte das Kalkül des Franzosen beeinflussen.
Mathys Tel
Bayerns Mathys Tel (l) und Bremens Anthony Jung kämpfen um den Ball. © Lukas Barth/dpa

Manchester United soll an einer Verpflichtung von Bayern-Stürmer Mathys Tel interessiert sein. Laut Sky-Informationen vom Wochenende hat es bereits einen ersten Kontakt gegeben. Dem Bericht zufolge würde der englische Fußball-Rekordmeister den Offensivspieler im Sommer gerne verpflichten.

Tel kam von Stade Rennes und spielt seit Sommer 2022 für den FC Bayern München. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2027. Die aktuelle Situation für den 18-Jährigen ist nicht leicht. Trotz vieler Ausfälle kommt er über eine Jokerrolle nicht hinaus, konnte nach seinen Einwechslungen auch nicht für mehr Spielzeit werben.

Viele Einsätze, aber nicht so effektiv wie in der Hinrunde

Dennoch kommt das Talent auf beachtliche 27 Pflichtspieleinsätze. Dabei erzielte er sechs Tore. An seine starken Joker-Einsätze in der Hinrunde, als er für die Münchner wichtige Treffer erzielte, kommt der junge Franzose in der Rückrunde allerdings nicht heran.

Tel strebt weiter an, sich beim FC Bayern durchsetzen zu wollen. Allerdings könnte die Option Manchester das Kalkül von Tel beeinflussen. Seine Aussichten in München hängen auch von den weiteren Personalplanungen ab. Sollten die Bayern beim erwarteten Abgang von Eric Maxim Choupo-Moting einen neuen Angreifer verpflichten, würde es für den 18-Jährigen anspruchsvoll bleiben, viele Einsatzzeiten zu bekommen.

Nächstes Sané-Gelb als Tel-Chance?

Für die Münchner geht es nach den Niederlagen in der Champions League bei Lazio Rom (0:1) und in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen (0:3) am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) in der Fußball-Bundesliga weiter. Dann sind sie beim VfL Bochum zu Gast. Durch die Ausfälle von Serge Gnabry und Kingsley Coman in der Offensiv darf Tel auf Einsatzzeit hoffen. Wenn Leroy Sané seine nächste Gelbe Karte sieht, könnte das ebenfalls Tels Chancen erhöhen. Dann wäre der Offensivspieler für die nächste Partie gesperrt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll ist tot
People news
«Klimbim»-Star Wichart von Roëll gestorben
Israelischer Pavillon
Kultur
Aus Protest: Israel-Pavillon bei Kunstbiennale öffnet nicht
Dieter Hallervorden veröffentlicht Video über Krieg in Gaza
People news
Gedicht über Gaza: Dieter Hallervorden veröffentlicht Video
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk will neue X-Nutzer für Posts bezahlen lassen
Zentralbankgeld
Internet news & surftipps
Bundesbank und MIT forschen zu digitalem Zentralbankgeld
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Handy ratgeber & tests
Zwei Karten, ein Smartphone: Die besten Dual-SIM-Handys 2024
Borussia Dortmund - Atlético Madrid
Champions league
Großer Abend in Dortmund: BVB zieht ins Halbfinale ein
Frau an Regenwasserspeicher
Wohnen
So bunkern Sie Regenwasser für schlechte Zeiten